Glaube / Spiritualität

landesweit – aufgeschlossene Kirchengemeinden

Ob Kirchenchor, Gemeindefest oder andere kirchliche Veranstaltung, Besuchsdienst, Kirchenbesichtigung oder Gottesdienst. Menschen mit Demenz sollten in der Kirchengemeinde nicht ausgeschlossen sein. Sie haben aber besondere Bedürfnisse, die es zu berücksichtigen gilt.

gottesdienst_cover

“Gott hält uns alle in seiner Hand” – Gottesdienste gemeinsam gefeiert mit Menschen mit Demenz
„Bei Gott geht keiner verloren“ – so lautete der Titel des Werkstattgottesdienstes Demenz auf dem 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag am 3. Mai 2013 in Hamburg. Die Erkenntnisse aus dem Vorbereitungskreis und der Veranstaltung selbst wurden im Juli 2014 in der Arbeitshilfe zu Gottesdiensten gemeinsam gefeiert mit Menschen mit Demenz “Gott hält uns alle in seiner Hand” (PDF) festgehalten.

Die 36-seitige Broschüre kann hier bezogen werden (Schutzgebühr 2,50 Euro + Portokosten):
Kompetenzzentrum Demenz, Hans-Böckler-Ring 23c, 22851 Norderstedt, Tel.: 040 / 23 83 044 0 / Fax 040 / 23 83 044 99
e-mail: info@demenz-sh.de

Zur Anregung für Ihre eigenen Demenzgottesdienste in Kirchengemeinden, Alten- und Pflegeheimen oder für Zielgruppengottesdienste stellen wir Ihnen die Broschüre und 2 weitere Themenblätter als Download zur Verfügung:

Arbeitshilfe “Gott hält uns alle in seiner Hand” (PDF) (A5 Broschüre 36 Seiten, Herausgeber Kompetenzzentrum Demenz in Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V. und dem ev.-luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost, Juli 2014, ergänzte Neuauflage Januar 2016)

Der Regionalgottesdienst: Gottesdienste in einer Kirche, zu denen sich verschiedene stationäre Einrichtungen (im ländlichen Raum) zusammengefunden haben (3 Seiten von Pastorin Dorothea Lindow und André Winkler im Kirchenkreis Ostholstein)

Demenz Miniaturen (7 Seiten von Pastor Tobias Götting, ev.-luth. Kirchengemeinde Ansgar, Langenhorn, Seelsorge im Alter in Langenhorn und Mitglied im Vorstand der Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.)

Altenpflegepreis Schleswig-Holstein 2014
Am 08.12.2014 wurde im Landeshaus zum 11. Mal der Altenpflegepreis Schleswig-Holstein vergeben. Die Jury hat sich für 4 Siegerprojekte entschieden. Unsere Gottesdienstbroschüre inkl. den Vorarbeiten und dem, was noch am Werden ist, hat den 2. Platz erreicht!

 

Pastorin Heide Brunow, Arbeitsstelle Leben im Alter des Kirchenkreises Hamburg Ost, und Cornelia Prepernau vom Kompetenzzentrum Demenz bei der Vergabe des Schleswig-Holsteinischen Altenpflegepreises.

 

„GemeindeLeben mit Demenz“
Die Kirchenkreise „Hamburg-West/Südholstein“ und „Hamburg-Ost“ haben im September 2013 die Initiative „GemeindeLeben mit Demenz“ gestartet.
Sie möchte Kirchengemeinden zu Orten gelebter Inklusion machen. Hierfür bietet sie Fortbildungen, Beratung und prozessbegleitende Maßnahmen.
Das Kompetenzzentrum Demenz arbeitet aktiv im Forum mit. Nachgegangen wurde z.B. der Frage, was eine Kirchengemeinde braucht, um aufmerksam für Demenz zu sein. Das Fazit: Anknüpfungspunkte zu bereits bestehenden Angeboten wie Chor, Frauenkreise, Seniorengruppen können genutzt und vorliegende Erfahrungen von speziellen Gottesdiensten bis zum gemeinsamen Mittagstisch können abgefragt werden. Erwünscht sind weitere Mitgestalterinnen und Mitgestalter. Informationen und Kontakte:
Ingrid Kandt, Fachstelle Demenz oder Antje Stoffregen, Arbeitsstelle ‚Leben im Alter’

Literaturtipps:
Broschüre aus 2015: „Wenn die alte Welt verlernt wird – Umgang mit Demenz als gemeinsame Aufgabe“

Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
Herrenhäuser Str. 12, 30419 Hannover
Telefon 0511- 2796-0, e-mail: versand@ekd.de
Zum Herunterladen


“Dabei und mittendrin” – Gaben und Aufgaben demenzsensibler Kirchengemeinden

Das Projekt der Alexianer Köln GmbH als Träger des Demenz-Servicezentrums Region Köln und das südliche Rheinland “Dabei und mittendrin” fördert die aktive Teilhabe von demenziell erkrankten Menschen und ihren Angehörigen am kirchlichen Gemeindeleben.
Gefördert wurde es im Rahmen der Ausschreibung „Menschen mit Demenz in der Kommune“.
Mehr Informationen zu “Dabei und mittendrin” (PDF)
35-seitige Abschlussbroschüre (PDF)

 

Die Ev. Altenheimseelsorge Westfalen bietet auf ihrer Homepage z.B. die Broschüre “Menschen mit Demenz feiern Gottesdienst” (PDF), Seelsorgethemen und Gottesdienstentwürfe für Menschen mit Demenz.

 

Dissertation von Dr. Franz Josef Zessner “Vergessen und Erinnern. Menschen mit Demenz feiern Gottesdienst im Pflegeheim”, 378 Seiten, bzw. mit Anhang 613. Die freie Publikation können Sie hier lesen.

Tel.: 040 / 23 83 044 0 / Fax 040 / 23 83 044 99