Woche der Demenz 19.09. - 25.09.2022

„Verbunnen blieven – Demenz op Platt“

Plattdeutsch ist ein Türöffner in der Begegnung mit all jenen, die es als Muttersprache in sich haben. Das sind vor allem viele ältere Menschen. In der Biographiearbeit und Kommunikation mit Menschen mit Demenz hat das Plattdeutsche deshalb einen großen Stellenwert. Nicht jeder von uns kann es aber schnacken oder traut es sich. Wir möchten für das Plattdeutsche werben. Rund um den Welt Alzheimertag am 21. September gab es deshalb 2022 unter dem Motto „Verbunnen blieven – Demenz op Platt“ in ganz Schleswig-Holstein knapp 40 Veranstaltungen. Organisiert wurde die Woche durch die Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Demenz und vielen regionalen Partnern.
Schirmherr für den Aktionszeitraum war die Band Godewind. Seit den 70er Jahren steht diese in Schleswig-Holstein wie keine andere für beste Musik auf Plattdeutsch. Wir danken für die Offenheit und für die tolle musikalische Unterstützung unserer Auftaktveranstaltung.
Unser Flyer gibt Ihnen eine Kurzübersicht, welche Vielfalt an Angeboten in allen Regionen geboten wurden.
Die Woche der Demenz ist in der Presse und auf unseren Social Media Kanälen beworben worden. Der NDR berichtete im Fernsehen, Radio und online darüber.
Um über die Woche hinaus mit unserem Anliegen sichtbar zu bleiben, haben wir kleine Plattdeutsche Videoclips erstellen lassen. Vom Grußwort von Marianne Ehlers, einer Lesung von Ines Barber, einer Einführung ins Thema Demenz, Erste-Hilfe-Tipps für Notfallsituationen bis hin zum kleinsten Philosophen Knietzsche op Platt ist eine große Bandbreite vorhanden.
Schauen Sie selbst!

Knietzsche kann ook Platt: Knietzsche un de Demenz

Knietzsche, der kleinste Philosoph der Welt, macht sich Gedanken über große Gefühle und alles, was zum Leben dazugehört.

Hinter dem sympathischen Knirps Knietzsche steckt die Berlinerin Anja von Kampen mit ihrer Firma vision X. Auf ihrer Internetseite knietzsche.com erklärt Knietzsche kindgerecht Themen wie z.B. Tod, Mobbing oder diverse Gefühle des Alltags. Meist in kurzen Animationsvideos und teilweise auch in Sach- oder Minibüchern. Für planet schule, das gemeinsame Wissensprogramm des Südwestrundfunks (SWR) und des Westdeutschen Rundfunks (WDR), gestaltet Knietzsche den Grundschulbereich. Und auch international hat Knietzsche für seine humor- und verständnisvolle Aufklärungsarbeit schon viel Aufmerksamkeit und etliche Preise gewonnen.

Das Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein hatte die Idee, Knietzsche auch das Thema Demenz näher zu bringen. Im Februar 2022 konnte mit Hilfe der Deutschen Alzheimer Gesellschaft und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowohl ein 3-minütiger Erklärfilm, als auch das dazugehörige Mini-Büchlein und ein „Einfühlungs-Workshop“ für Lehrkräfte veröffentlicht werden.

Passend zum Motto „Verbunnen blieven – Demenz op Platt“ liegt nun mit „Knietzsche un de Demenz“ erstmals ein Knietzsche-Video in einer Regionalsprache vor. Gefördert von der Plattdüütsch Stiftung Sleswig-Holsteen und maßgeblich vorangetrieben durch Gesa Retzlaff, Leiterin des Plattdüütsch Zentrums in Leck, durfte Jonne (8) die plattdeutsche Synchronisation beim Offenen Kanal in Flensburg einsprechen. Eine tolle Leistung – sehen und hören Sie selbst!

Was ist eigentlich „Demenz“?

Eine kleine plattdeutsche Einführung.

Was unterscheidet eine normale Altersvergesslichkeit von einer Demenz und was verbirgt sich überhaupt hinter dem Begriff der Demenz? Welche frühen Anzeichen gibt es? Worauf ist bei der Kommunikation zu achten und warum ist die Selbstfürsorge für Betroffene und Angehörige wichtig?

Im Sinne des Mottos der Woche der Demenz 2022 „Verbunnen blieven – Demenz op Platt“ wünschen wir einen guten Austausch, denn soziale Interaktion gilt, genau, wie Bewegung und eine gesunde Ernährung, als ein Schutzfaktor gegenüber einer Demenz. 

Dr. phil. Wienke Jacobsen ist Sozialpädagogin und Gesundheitswissenschaftlerin. Sie hat im Auftrag der Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein die einzelnen Bausteine der Woche der Demenz 2022 gemeinsam mit dem Team des Kompetenzzentrums Demenz in Schleswig-Holstein und vielen regionalen Partnern koordiniert.

Mehr zur Demenz Partner Initiative der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Kurze Erste-Hilfe-Tipps auf Plattdeutsch

Für die Woche der Demenz 2022 „Verbunnen blieven – Demenz op Platt“ hat uns Nane Nomene Hansen Handlungsanleitungen auf typische Notfallsituationen zusammengestellt. Die Rettungssanitäterin und Gründerin von Erste Hilfe – Dein Wissen kann Leben retten spricht in vier kurzen Videos über die Themen:

Schlaganfall
Auslöser ist zumeist ein Blutgerinnsel, das sich in den Gefäßen im Gehirn festsetzt.

Dies tritt nicht nur bei älteren Menschen auf! Es gibt wichtige Anzeichen, die helfen, einen Schlaganfall zu erkennen. WICHTIG:  Schnellst möglich den Notruf 112 wählen!

Dehydration
Oft ausgelöst durch zu wenig Flüssigkeit, die über den Tag getrunken wurde. Gerade bei älteren Menschen ist dies häufig ein Problem.

Sturz
Bei einem Sturz ist es immer wichtig, festzustellen, ob die Person ansprechbar ist. Davon hängen die nächsten Maßnahmen ab und dadurch kann ich besser einschätzen, ob ein Rettungswagen benötigt wird oder ich ggf. die verletzte Person selbst in ein Krankenhaus fahren kann. Bei Prellungen, Quetschungen oder geschlossenen Brüchen, ist eine gute und sofortige Maßnahme das Kühlen der Verletzung.

Stabile Seitenlage
Eine Stabile Seitenlage wird dann ausgeführt, wenn eine Person nicht ansprechbar/ bewusstlos ist, aber noch atmet. Die Gefahr bei bewusstlosen Personen ist, dass sie erbrechen könnten und eine Erstickungsgefahr droht, deshalb bei der Lagerung nicht vergessen, den Kopf in die Überstreckung zu bringen.  


Grüße von Marianne Ehlers

Marianne Ehlers ist Autorin, Sprachenpolitikerin und in der Fortbildungsarbeit tätig. Sie wünscht uns eine erfolgreiche Woche der Demenz. In ihrem Video erklärt sie, welche Vorteile es für junge und alte Leute hat, Plattdeutsch zu lernen und zu sprechen. Sie betont den hohen Stellenwert der Erstsprache in der Pflege und Begleitung. Gerade Menschen mit Demenz kann eine vertraute Erstsprache Wärme und ein Zuhause bedeuten.

Lesung op Platt mit Ines Barber - Schnack mit mi!

Ines Barber ist Journalistin und seit Jahren auch als Autorin plattdeutscher Geschichten bekannt. Erfahren Sie mehr unter: www.ines-barber.de.

Für uns erzählt sie op Platt mit Herz und Humor u.a. von der Demenz ihrer Mutter, von Wacken und einer Nebelfahrt auf der Ostsee. Bunt gemischt. Hören Sie rein!

Die Aufnahme der Lesung erfolgte mit freundlicher Unterstützung des Nordkollegs Rendsburg.