Startseite  ››  

VERANSTALTUNGEN IN SCHLESWIG-HOLSTEIN

Region Hamburg, Umgebung und Online.

Möchten Sie in dieser Region eine Veranstaltungen melden, schreiben Sie uns eine E-Mail an:
info@demenz-sh.de
08.02.2022 (Einmalige Veranstaltung)
„Mein Fahrrad“ – vergnügliche Stunden zum Erinnern und ins Erzählen kommen mit Menschen mit Demenz
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 2
10:00 Uhr - 14:00 Uhr, online
Achtung, die Fortbildung findet entgegen der Ankündigung nicht in Flensburg, sondern online statt!
Leitung/Referent: Franz Liebel, Dipl. Sozialpädagoge, Dipl. Nautiker, Gründer von hummelbike

„Oh ja! So sah mein Fahrrad aus!“ Eine Idee Licht und Freude für Aktivierungsrunden in Betreuungsgruppen, Wohneinrichtungen und Seniorentreffs. Gemeinsam begeben wir uns auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Fahrrads. Ein emotionales Treiben, bei dem die Seniorinnen und Senioren
sich lebendig fühlen und den Fahrtwind in den Haaren spüren können. Gemeinsam lernen wir bereits ausgearbeitete, biografieorientierte Erlebnisstunden mit Warming-Up-Geschichten, Bildern und Gedächtnisübungen für Gruppen- und Einzelaktivitäten kennen. Mit diesem Leitfaden inkl. Arbeitsmaterial dürfen Sie als Anleitende improvisieren und auch mal den Faden verlieren. Ergänzend sammeln wir weitere Ideen und Aktivitäten für Ihre Zielgruppe, damit
Sie und Ihr Team freihändig in die nächste Runde fahren können.

Reduzierte Kosten, da Online-Angebot: 55,– / 35,– (für ehrenamtlich Engagierte).

Fortbildungspunkte: 5

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
09.02.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Weckworte I – Menschen für Poesie begeistern
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 29
10:00 Uhr - 13:00 Uhr, Online
Leitung/Referent: Lars Ruppel, Poetry-Slam Meister

Lars Ruppel begeistert für Poesie, damit wir Menschen für Poesie begeistern. Denn Poesie hat einen festen Platz in den Herzen älterer Menschen, sie wirkt belebend, weckt Erinnerungen, fördert das Gedächtnis und baut kommunikative Brücken. Der mehrfache Poetry Slam Meister vermittelt in dieser Fortbildung Techniken, mit denen man die Gedichte interaktiv und aktivierend vortragen kann. An konkreten Beispielen lernen die Teilnehmenden die
Auswahl der Gedichte nach biographischen Merkmalen und die Anwendung der Texte in bekannten Situationen des Alltags. Die vorgestellten Gedichte können aktivieren, die Zuhörenden beruhigen oder Gesprächsanlässe schaffen. Im Vordergrund steht das spielerische Entdecken der Poesie als Bestandteil der Pflege und Betreuung von Menschen im Alter und die Freude an der Sprache. Ein auf diese Fortbildung aufbauender Workshop findet in unserem Programm am 09.03.2022 statt und kann – muss aber nicht – dazugebucht werden.

Kosten: 60,– / 40,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 4 (gilt für beruflich Pflegende)

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
17.02.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Barrierefreiheit oder Wohnraumgestaltung für Menschen mit Demenz – ein Widerspruch!?
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 30
10:00 Uhr - 13:00 Uhr, Online
Leitung/Referent: Antje Holst, Krankenschwester, Erziehungswissenschaftlerin M.A; zertifizierte Wohnberaterin

Ältere Menschen verbringen ca. 4/5 des Tages im eigenen Zuhause – dieses entspricht jedoch häufig nicht den Anforderungen der körperlichen und kognitiven Veränderungen die das Älterwerden mit sich bringen. Für Menschen mit Demenz ist es erforerlich, dass das häusliche Umfeld die Bedürfnisse nach Schutz und Sicherheit, aber auch nach Orientierung und Vertrautheit erfüllt. In diesem Workshop wollen wir der Frage nachgehen, welche Barrieren es für Menschen mit Demenzin ihrem Zuhause gibt und wie wir Ihnen bei der Gestaltung des Wohnraumes begegnen können. Welche Rolle hierbei die Barrierefreheit spielt werden wir uns an konkreten Beispielen anschaunen.

Kosten: 50,– / 35,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 4

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
01.03.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 3
10:00 Uhr - 14:30 Uhr, online
Leitung/Referent: Anna Jannes, M.A. Gerontologin, B.A. Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin

Im März 2019 wurde der neue Expertenstandard verabschiedet. Seitdem setzt er neue Akzente in der „Beziehungsgestaltung mit Menschen mit Demenz“. In dieser Fortbildung setzen wir uns mit dem Inhalt und der Bedeutung des Expertenstandards, sowie dessen Umsetzung auseinander. Gemeinsam erarbeiten wir die wichtigsten Inhalte, reflektieren, welche Handlungsebenen in Ihrem Haus umgesetzt werden und geben weitere Impulse zur Umsetzung. Schwerpunkt des Seminars ist unter anderem der Personenzentrierte Ansatz nach Tom Kitwood. Folgende Inhalte werden behandelt:

– Inhalte und Bedeutung des Expertenstandards
– Perspektivwechsel Demenz
– Beziehungsfördernde und beziehungsgestaltende
Maßnahmen
– Ideen zur praktischen Umsetzung

Kosten: 60,– / 35,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 6

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
09.03.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Weckworte II – Menschen für Poesie begeistern
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 31
10:00 Uhr - 13:00 Uhr, Online
Leitung/Referent: Lars Ruppel, Poetry-Slam Meister

Lars Ruppel begeistert für Poesie, damit wir Menschen für Poesie begeistern. Denn Poesie hat einen festen Platz in den Herzen älterer Menschen, sie wirkt belebend, weckt Erinnerungen, fördert das Gedächtnis und baut kommunikative Brücken. In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden das Schreiben von eigenen literarischen Texten rund um das Thema Betreuung und Pflege. Es werden Anregungen gegeben wie mit wenigen Worten ein Bild voller Bedeutung entsteht. Mit rhetorischen Lockerungsübungen werden die Möglichkeiten der eigenen Stimme erkundet. Das Seminar Weckworte I (FB 29 in unserem Online Programm) ist vorher zu empfehlen, aber keine Voraussetzung.

Kosten: 60,– / 40,– (für ehrenamtlich Engagierte) inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke.

Fortbildungspunkte: 4 (gilt für beruflich Pflegende)

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
10.03.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Durchatmen – auch in Angstsituationen mit Menschen mit Demenz
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 32
09:30 Uhr - 15:30 Uhr, online
Leitung/Referent: Anneke Wilken-Bober, Kommunikationspsychologie, Diplom-Sozialpädagogin, Krankenschwester

Für manche Menschen ist ängstlich sein ein ständiger Begleiter. Neben der Angst vor der Demenz gibt es auch die Angst von Menschen mit Demenz. In diesem Seminar wollen wir uns dem Thema „Angst“ im Allgemeinen und im Speziellen annähern und dem Gefühl, das einen Menschen beherrschen kann, auf die Spur kommen. In der gemeinsamen Arbeit sollen Strategien entwickelt werden, wie wir im besten Fall bereits im Vorwege dafür sorgen können, dass Angst gar nicht erst erlebt werden muss. Wenn sie dann da ist, müssen wir ihr begegnen und in der Begleitung dafür sorgen, die Angst zu minimieren.
Dieses Seminar gibt Antworten auf Fragen rund um das Thema Angst und den besseren Umgang mit der Angst von Menschen mit Demenz. Es werden Impulse zur Angst- und Stressbewältigung gegeben.

Kosten: 80,– / 55,– (für ehrenamtlich Engagierte) inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke.

Fortbildungspunkte: 6 (gilt für beruflich Pflegende)

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
16.03.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Selbstsorge – Psychohygiene – Umgang mit Herausforderungen meistern!
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 33
10:00 Uhr - 15:00 Uhr, online
Leitung/Referent: Anneke Wilken-Bober, Kommunikationspsychologie, Dipl.-Sozialpäd, Krankenschwester

Wer sich gut um sich selbst kümmert, der kann sich auch um andere kümmern. Der Umgang mit Menschen mit Demenz erfordert Geduld. Oft begleitet uns im Alltag Zeitstress und viele Anforderungen von allen Seiten fordern unsere eigene Grenzsetzung. Dies fällt nicht leicht. Wer in der Betreuung und Pflege tätig ist, hat das oft nicht gelernt. Stress begleitet viele von uns in unterschiedlicher Intensität. In diesem Seminar lernen interessierte Teilnehmende, den Umgang mit Stress besser zu meistern, das innere Lächeln zu finden und für sich zu nutzen. Es werden praktische Tipps zur kurz- und langfristigen Stressbewältigung gegeben. Gesundheitsvorsorge ist ein wichtiger Baustein in der heutigen Arbeitswelt und auch im privaten Umfeld.

Kosten: 70,– / 45,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 7

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
17.03.2022 (Einmalige Veranstaltung)
„Sterben Menschen mit Demenz anders?“ Den letzten Lebensweg gemeinsam gehen
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 34
10:00 Uhr - 16:30Uhr, Online
Leitung/Referent: Karina Richter, Seelsorgerin (ALH), Schwerpunkt Altenheimseelsorge, MFA, Demenzexpertin, Sterbebegleiterin

Welche Bedürfnisse haben Sterbende und ihre Angehörigen? Wie kann ich individuell darauf eingehen, was muss ich dabei beachten? Wie kann ich beim Abschiednehmen eine Stütze sein? Was kann ich am Sterbebett noch tun? Gibt es eine Möglichkeit, belastende Symptome am Lebensende zu lindern? Sterben Menschen mit Demenz anders? Die Begleitung von schwerstkranken / sterbenden Menschen erfordert Empathie und eine Haltung die jedes
Menschenleben achtet und das Sterben als natürlichen Prozess akzeptiert. Palliative Begleitung und Versorgung wird immer multiprofessionell geleistet, darum ist es wichtig, das Netzwerk und die Ressourcen vor Ort zu kennen. In diesem Onlineseminar holen wir den Tod ins Leben, sprechen über Ängste und Themen die Sie in Ihrer Berufspraxis bewegen und lernen verschiedene Möglichkeiten kennen den letzten Lebensweg von Menschen mit Demenz zu begleiten.

Kosten: 90,– / 60,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 6,5

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
18.03.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Wie Wunder helfen! – Umgang mit schwierigen Beratungssituationen
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 4
10:00 Uhr - 15:00 Uhr, online
Leitung/Referent: Silke Steinke, Dipl. Pädagogin und Heilpraktikerin für Psychotherapie

Beratungsgespräche gestalten sich manchmal schwierig: Beratende haben dann das Gefühl, sich im Kreis zu drehen und in den Teufelskreis, des sich immer mehr Bemühens zu kommen. Bei näherer Betrachtung fehlt oft ein wichtiger Teil im Beratungsprozess: die Anliegenklärung. Manchmal schaffen wir als Beratende es nicht, Gespräche im Verlauf gut zu steuern und zu strukturieren und/oder unser Blick auf die zu Beratenden steht uns im Weg. Die Fortbildung soll Einblick in verschiedene Beratungskonzepte geben. Lust am aktiven Üben ist mitzubringen. Sie lernen u.a. die Wunderfrage nach de Shazer kennen, um für schwierige Beratungssituationen besser gewappnet zu sein.

 

Kosten: 80,– / 45,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 7

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
22.03.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Wie erkenne ich, ob sich ein Mensch mit Demenz wohl fühlt? Lebensqualität messen?
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 5
10:00 Uhr - 16:00 Uhr, online
Leitung/Referent: Anneke Wilken-Bober, Kommunikationspsychologie, Diplom-Sozialpädagogin, Krankenschwester

Dieses Seminar ist für Personal im ambulanten und stationären Bereich. Qualitätsanforderungen sollen dort das Wohlbefinden der Klienten ermöglichen. Zu erkennen, wie es einem Menschen mit Demenz geht, ist eine Beobachtungsaufgabe. Bei vielen Menschen mit kognitiven Veränderungen bekommen wir auf die Frage „Wie geht es Ihnen?“ keine Antwort. Doch das Verhalten des Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen kann uns oft eine
Rückmeldung geben. Was können wir daraus für die tägliche Arbeit lernen? Was braucht Pflege und Betreuung darüber hinaus? Wie halten wir den Anforderungen stand? Wie können wir gut dokumentieren? Gibt es Arbeitshilfen zum Messen der Lebensqualität eines Menschen und kann man das überhaupt: Lebensqualität messen? Fragen, die in diesem Seminar behandelt werden.

Kosten: 70,– / 40,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 8

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
29.03.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Demenz Grundlagen (Teil 1)
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 35
10:00 Uhr - 14:00 Uhr, online
Leitung/Referent: Anneke Wilken-Bober, Kommunikationspsychologie, Diplom-Sozialpädagogin, Krankenschwester

Dieses Seminar vermittelt, auch online, ganz praktische Grundlagen zum Alter und dem Krankheitsbild Demenz. Am Thema Demenz kommt keiner vorbei, der im Gesundheitsbereich tätig ist. Es braucht hilfreiche Tipps zum Thema Kommunikation, um mit Menschen mit kognitiven Veränderungen umzugehen. Wir sprechen über das Leben mit Demenz, die Veränderungen, Diagnose, Prävention und hilfreiche Anregungen zum Umgang. Diese Fortbildung ist für alle Interessierten aus dem Gesundheits- und Dienstleistungsbereich. Angestellte aus dem hauswirtschaftlichen Bereich, die Kontakt mit Menschen mit Demenz in Einrichtungen haben, sind ebenfalls richtig in dieser Fortbildung. Dieses Seminar ist der erste Teil einer Dreierreihe. Im zweiten Teil geht es noch einmal intensiver um das Thema Demenz, schwierige Verhaltensweisen, Medikamente, Freiheitsentziehende Maßnahmen und vieles mehr.

Kosten: 65,– / 40,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 6 (gilt für beruflich Pflegende)

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
30.03.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Demenz Vertiefung Umgang und Kommunikation (Teil 2)
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 36
10:00 Uhr - 14:00 Uhr, Online
Leitung/Referent: Anneke Wilken-Bober, Kommunikationspsychologie, Diplom-Sozialpädagogin, Krankenschwester

Dieses Seminar baut auf dem Demenz Grundlagen Online Kurs auf. Es werden Themen wie spezielle Herausforderungen im Umgang und in der Kommunikation aufgenommen. Anhand verschiedener Kommunikationsmodelle werden Beispiele aus der beruflichen Praxis reflektiert und Umgangsweisen für die Zukunft erarbeitet. Es werden Einblicke in das Thema Medikamente im Alter und bei Menschen mit Demenz gegeben. Das große Thema freiheitsentziehende Maßnahmen verunsichert, deshalb ist eine Aufklärung in diesem vertiefenden Seminar mit dabei. Das Seminar ist der zweite Teil einer Dreierreihe. Im ersten Teil werden die wichtigen Grundlagen zum Thema Demenz und Kommunikation thematisiert. Wer hier keine Auffrischung braucht und sicher ist, kann gleich mit dem zweiten Teil starten. Der dritte Teil beinhaltet das Thema Selbstsorge, um fit für die anspruchsvolle Aufgabe Demenz zu sein.

Kosten: 65,– / 40,– (für ehrenamtlich Engagierte) inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke.

Fortbildungspunkte: 6

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
31.03.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Demenz – Stress lass‘ nach – Selbstsorge (Teil 3)
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 37
10:00 Uhr - 14:00 Uhr, Online
Leitung/Referent: Anneke Wilken-Bober, Kommunikationspsychologie, Diplom-Sozialpädagogin, Krankenschwester

Die Arbeit im Gesundheits- und Dienstleistungsbereich fordert uns psychisch und physisch heraus. Gerade die Kommunikation mit Menschen mit kognitiven Veränderungen und ihren An- und Zugehörigen fordert viel Geduld und Einfühlungsvermögen. Wie gelingt es mir, auch in stressigen Situationen, Ruhe zu bewahren und für mich zu sorgen? Wie kann ich in Zukunft besser mit Zeitressourcen umgehen? Dieses Seminar gibt Impulse zur kurz- und langfristigen Stressbewältigung und praktische Selbstsorge-Tipps für den Alltag. Das Seminar ist der dritte Teil einer Dreierreihe. Im ersten Teil werden die wichtigen Grundlagen zum Thema Demenz und Kommunikation thematisiert. Im zweiten Teil wird vertiefend auf das Thema Umgang und schwierige Kommunikation eingegangen, auch Medikamente und freiheitsentziehende Maßnahmen werden angesprochen.

Kosten: 65,– / 40,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 5 (gilt für beruflich Pflegende)

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
27.04.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Autofahren und Demenz – Was Betroffene, Angehörige und Ärzte tun können…
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 38
10:00 Uhr - 12:00 Uhr, Online
Leitung/Referent: Antje Holst, Krankenschwester, Erziehungswissenschaftlerin M.A

Auto zu fahren bedeutet für viele Menschen Freiheit und Unabhängigkeit und ist oftmals erforderlich, um am Alltags- und gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Autofahren bedeutet aber auch eine große Verantwortung für sich selbst und die Menschen in der Umgebung. Was passiert, wenn neben zunehmenden Alterserkrankungen eine Demenz hinzu kommt? Welche Verpflichtungen habe ich als Fahrzeughalter oder Angehörige? Sie erhalten parktische Tipps zur Überprüfung der Fahrtauglichkeit, zu Mobilitätsalternativen und zum Umgang mit dem Thema Autofahren und Demenz.

Kosten: 45,– / 30,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 2 (gilt für beruflich Pflegende)

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
11.05.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 39
10:00 Uhr - 14:00 Uhr, Online
Leitung/Referent: Anna Jannes, M.A. Gerontologin, B.A. Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin

Im März 2019 wurde der neue Expertenstandard verabschiedet. Seitdem setzt er neue Akzente in der „Beziehungsgestaltung mit Menschen mit Demenz“. In dieser Fortbildung setzen wir uns mit dem Inhalt und der Bedeutung des Expertenstandards, sowie dessen Umsetzung auseinander. Gemeinsam erarbeiten wir die wichtigsten Inhalte, reflektieren, welche Handlungsebenen in Ihrem Haus umgesetzt werden und geben weitere Impulse zur Umsetzung. Schwerpunkt des Seminars ist unter anderem der Personenzentrierte Ansatz nach Tom Kitwood.

Folgende Inhalte werden behandelt:
– Inhalte und Bedeutung des Expertenstandards
– Perspektivwechsel Demenz
– Beziehungsfördernde und beziehungsgestaltendeMaßnahmen
– Ideen zur praktischen Umsetzung

Kosten: 65,– / 40,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 6 (gilt für beruflich Pflegende)

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
21.09.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Wer stört hier wen? – Herausforderndes Verhalten bei Menschen mit Demenz
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 40
13:00 Uhr - 17:00 Uhr, Online
Leitung/Referent: Anna Jannes, M.A. Gerontologin, B.A. Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin

„Hallo!“, „Hilfe!“, „Hallo!“, Klopfen auf den Tisch, wiederholtes Weglaufen, aggressives Verhalten oder auch apathisch Dasitzen: herausfordernde Verhaltensweisen werden bei Menschen mit Demenz durch innere (z.B. Schmerzen) und äußere Ursachen (z.B. die Umwelt) ausgelöst. Sie sind ein Spiegelbild des inneren Chaos von Menschen mit Demenz. Wir kennen die meisten Regeln und Normen in der Gesellschaft und passen uns diesen an. Ein Mensch mit Demenz hat aufgrund seiner Erkrankung nicht mehr die Möglichkeit, sich bewusst für oder gegen ein Verhalten zu entscheiden und gerät dadurch in Konflikte mit seinem sozialen Umfeld. Erlernte Regeln und Normen sind nach und nach nicht mehr abrufbar, neue Umgebungen überfordern und Fähigkeiten, wie z.B. das korrekte Essen mit Messer und Gabel funktionieren zum Teil nicht mehr. Anhand von Fallbeispielen suchen wir Ursachen von herausforderndem Verhalten. Hierbei spielen unter anderem die Biografie und unsere Reaktion auf das „störende“ Verhalten eine entscheidende Rolle.

Kosten: 65,– / 40,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 6 (gilt für beruflich Pflegende)

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
23.09.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Gemeinsam eine gute Zeit erleben!
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 41
10:00 Uhr - 14:00 Uhr, Online
Leitung/Referent: Anneke Wilken-Bober, Kommunikationspsychologie, Diplom-Sozialpädagogin, Krankenschwester

Menschen mit Demenz wollen kommunizieren, einbezogen sein und ihre Möglichkeiten nutzen, um einen guten Tag zu haben. Menschen in der Betreuung wollen diesem Anspruch gerecht werden und eine gute gemeinsame Zeit haben, wissen aber gar nicht immer wie. Vieles wird intuitiv gestaltet und das ist in vielen Fällen auch gut. Doch gezielte Planung und Einbeziehung der Bedürfnisse ist für alle Beteiligten in der Betreuung notwendig und
sinnvoll. Dieser Kurs gibt Anregungen zum Thema Beschäftigung und Aktivierung von Menschen mit Demenz. Wie beziehe ich Teilnehmende einer Gruppe mit in eine Planung ein? Wie gestalte ich ein gutes Betreuungsangebot und binde sogar das Quartier mit ein? Wann ist ein Gruppenangebot sinnvoll und wann Einzelbetreuung? Das Seminar richtet sich an alle Interessierten, die beruflich oder privat Zeit mit Menschen mit Demenz gezielt gestalten wollen.

Kosten: 65,– / 40,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 6 (gilt für beruflich Pflegende)

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
09.11.2021 (Einmalige Veranstaltung)
Ich will hin, ich will weg – Empfehlungen für den Umgang bei Hin- und Weglauftendenzen
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 42
09:30 Uhr - 15:30 Uhr, Online
Leitung/Referent: Anneke Wilken-Bober, Kommunikationspsychologie, Diplom-Sozialpädagogin, Krankenschwester

Viele Erkrankungen und Veränderungen des Gehirns stellen Menschen vor Aufgaben. Die Menschen mit Demenz befinden sich oft in Situationen, die sie nicht mehr verstehen und aus denen sie „raus“ wollen. Die An- und Zugehörigen wollen häufig schützen und können einen geliebten Menschen nicht mehr auf kognitiver Ebene erreichen. Das Personal in Einrichtungen fühlt sich verantwortlich für das Wohlergehen der Menschen. Inhalte dieser Fortbildung sind unter anderem:

– Krankheitsbild Demenz
– Hinlauftendenz („wandering“- Phänomen)
– Prävention
– Vermisst, was nun?

In diesem Seminar schauen wir auf Möglichkeiten der Veränderungen im Alter. Was können wir tun, wenn jemand immer irgendwo hin will oder weg aus einer Situation?

Kosten: 80,– / 55,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 8 (gilt für beruflich Pflegende)

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
14.11.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Herausforderung Demenz in der ambulanten Versorgung
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 43
09:30 Uhr - 13:00 Uhr, Online
Leitung/Referent: Silke Steinke, Dipl. Päd. & Heilpraktikerin für Psychotherapie

Pflege- und Betreuungskräfte in ambulanten Versorgungsformen stehen vor besonderen Herausforderungen. Ihr Pflegekunde möchte sich nicht waschen lassen oder lehnt die Pflegeleistung ab. Vielleicht dürfen Sie noch nicht einmal das Haus betreten. Hinzu kommt, das Zeitdruck für Sie zum alltäglichen Geschäft gehört. Deswegen kommen viele Möglichkeiten und Tipps in der Begleitung von Menschen mit Demenz aus Zeitgründen für Sie nicht in Frage. In dieser Fortbildung erfahren Sie, wie Sie dennoch auf die Bedürfnisse dementiell erkrankter Menschen eingehen können. Anhand von Praxisbeispielen erarbeiten wir gemeinsam mögliche Lösungswege und schauen, wie Sie in zukünftigen Situationen reagieren können. Sie erhalten wertvolle Tipps zu Kommunikation und Umgang und Möglichkeiten der Betreuung und Aktivierung im Rahmen häuslicher Pflege

Kosten: 65,– / 40,– (für ehrenamtlich Engagierte)

Fortbildungspunkte: 5 (gilt für beruflich Pflegende)

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung
14.12.2022 (Einmalige Veranstaltung)
Ehrenamtsschulung Nachbarschaftshilfe (nach AföVo)
Aus dem Jahresprogramm 2022 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 44
09:00 Uhr - 16:00 Uhr, Online
Leitung/Referent: Team des Kompetenzzentrum Demenz

Ehrenamtliche Nachbarschaftshelfer müssen laut Alltagsförderungsverordnung (AföVo) eine Schulung über acht Unterrichtseinheiten absolvieren. Wir bieten diese Schulung dieses Jahr erstmalig online an. Inhalte des Online Kurses sind:

– Alter und Demenz
– Grundlagen zur Kommunikation
– Verhalten im Notfall
– Rolle Ehrenamt (Rechtliches und Selbstsorge)
– Belastungserleben der An- und Zugehörigen

Wir empfehlen unsere 20 Stunden Schulung, um umfassender vorbereitet zu sein, siehe Programm in Präsenz.

Kosten: 80,– / 55,– (für ehrenamtlich Engagierte)

 

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist über den folgenden Link möglich: zur Anmeldung


Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Kreis:


Termine und Veranstaltungen im Kreis Ostholstein Termine und Veranstaltungen in Lübeck Termine und Veranstaltungen im Kreis Herzogtum Lauenburg Termine und Veranstaltungen im Kreis Stormarn Termine und Veranstaltungen im Kreis Segeberg Termine und Veranstaltungen im Kreis Pinneberg Termine und Veranstaltungen im Kreis Pinneberg Termine und Veranstaltungen im Kreis Steinburg Termine und Veranstaltungen in Neumünster Termine und Veranstaltungen im Kreis Plön Termine und Veranstaltungen in Kiel Termine und Veranstaltungen im Kreis Rendsburg Eckernförde Termine und Veranstaltungen im Kreis Dithmarschen Termine und Veranstaltungen im Kreis Schleswig Flensburg Termine und Veranstaltungen in Flensburg Termine und Veranstaltungen im Kreis Nordfriesland Termine und Veranstaltungen im Kreis Nordfriesland