Regenbogen und Demenz – vielfältige Lebensweisen ermöglichen
Aus dem Jahresprogramm 2023 des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 29
Einmalige Veranstaltung
01.03.2023
16:00 Uhr – 20:00 Uhr, online
Leitung / Referent: Daniel Lembke-Peters, Staatsexamen Kunst, Wirtschaft/Politik und Pädagogik und Anneke Wilken-Bober, Kommunikationspsychologie, Dipl.-Sozialpädagogin, Krankenschwester

Die Schulung ermöglicht einen ersten Zugang zu der Vielfalt vonLebensgeschichten. Neben begrifflichen Klärungen finden die Fragen, Sorgen und auch Chancen Raum, die es in der Arbeit mitDemenz gibt. Regenbogenpflege und Betreuung wird immer mehr Thema. Wie gehe ich mit Herrn Hansen um, der Ehefrau und Kinder hat und in seiner Demenz aber eindeutig homosexuelles Begehren zeigt? Wie gehe ich mit starker Ablehnung von bestimmten Lebensweisen um? Die Erfahrungen und Sehnsüchte der Einzelnen verdienen eine Würdigung, wenn es um die Beziehung in der Betreuung und Pflege geht. Auch unter Menschen mit Demenz gibt es Personen, die das gleiche Geschlecht begehren und entsprechende Biografien mitbringen. Sensibler der Vielfalt bei Geschlecht und Begehren zu begegnen, das ist unser Ziel. Wir wollen positive Begegnungen ermöglichen.

Kosten: 70,– / 45,– (für ehrenamtlich Engagierte)
Fortbildungspunkte: 5

eigene Veranstaltung: nein
Standort: 53.692332824483415, 10.052863111586563
mit Unterstützung KDSH: nein