Sie empfangen diesen Newsletter, weil Sie sich dafür registriert haben.
Wird dieser Newsletter nicht richtig dargestellt? Betrachten Sie diesen in ihrem Browser.

Kompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein

Weihnachtsgruß 05/18 Kompetenzzentrum Demenz


Golfweihnachtteam Newsletter 2018 web

„Unser Handicap? Vergessen…, aber 2019 sind wir wieder am Ball!“

Liebe Leser,

wir wünschen Ihnen besinnliche Weihnachtstage und einen guten Start ins Neue Jahr. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und Begegnungen mit Ihnen in 2019 und darüber, dass Sie unsere Arbeit über diesen Newsletter oder unsere Facebookseite verfolgen.

Mit diesem Weihnachtsgruß versuchen wir, Ihnen eine kleine Rückschau auf etliche unserer Projekte in diesem Jahr zu geben. Weitere Informationen, Hilfsangebote, Termine sowie das Newsletterarchiv mit den pdf-Fassungen finden Sie unter https://www.demenz-sh.de.

Ihr Kompetenzteam Demenz

Rückblick Kompetenzzentrum Demenz 2018:

Das Highlight des Jahres, auf das wir in Zusammenarbeit mit den Alzheimer Gesellschaften Hamburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern, seit Jahren hingearbeitet haben, war die „NDR Hand in Hand für Norddeutschland“ Aktion, die vom 3. bis 14. Dezember Demenz in den Mittelpunkt gestellt hat. Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen, ehrenamtliche und professionelle Helfer sowie eine Vielzahl an Beratungs- und Hilfsangeboten wurden in gelungenen Beiträgen im Fernsehen, Radio und online vorgestellt. Das Spendenkonto, das noch bis zum 28. Februar 2019 geöffnet ist, weist schon jetzt über 1,5 Millionen Euro auf. Dafür danken wir von ganzem Herzen und freuen uns auf die konkreten Angebote, die damit unterstützt werden können!
Die Gaymann-Demensch-Cartoon-Ausstellung, die wir in diesem Rahmen im Kieler Schwedenkai mit dem Künstler, Bettina Tietjen und weiterer Prominenz am 3. Dezember eröffnet haben, ist noch bis zum 3. Januar zu besichtigen.
Viele NDR-Beiträge und Informationen sind noch online abrufbar: https://www.ndr.de/hand_in_hand_fuer_norddeutschland/

Auch das Bauernhofprojekt hat 2018 nochmal eine große Auszeichnung erhalten: mit dem Hertie-Preis für Engagement und Selbsthilfe, den wir am 10. September auf dem Hof „Wilde Wiesen“ der Familie Sellmer in Böhnhusen überreicht bekamen, können wir auch in 2019 die Höfe fachlich unterstützen. Die Zahl der beteiligten Höfe konnte von vier auf 12 erweitert werden. Auf seiner Sommertour besuchte Sozialminister Heiner Garg den Meveshof in Eddelak. Bundesweit haben wir das Projekt auf Fachtagungen und Kongressen z.B. in Köln, Potsdam und Weimar vorgestellt. Auch das mediale Interesse war enorm (Artikel in Fachzeitschriften, Spiegel, ZDF, 3SAT,…). Wir übergeben die Federführung des Kooperationsprojektes zum neuen Jahr nun an die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein. Eine Broschüre über die wichtigsten Punkte zum Aufbau eigener Hofangebote für Menschen mit Demenz wird Anfang 2019 zur Verfügung gestellt.

Einen Großteil unserer Arbeit machten wieder Infostände, Fortbildungen, Inhouse-Schulungen, Ehrenamts- und Nachbarschaftsschulungen sowie Vorträge in ganz Schleswig-Holstein aus.
Feedback von Teilnehmern wie „Ich habe etwas für mein Leben gelernt!“ motivieren uns sehr.
Im März gab es zudem mit dem Norddeutschen Fachtag „Demenz – Teilhabe und Impulse“ der Alzheimer Gesellschaften Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin und der dreitägigen Fortbildung „Teilhabe mit Demenz: Menschen mit geistiger Behinderung in Einrichtungen“ in Neumünster zwei große Veranstaltungen.
Spannend sind auch Fortbildungen im Bereich der Demenz-Wohngemeinschaften, die für Mitarbeiter der Pflegedienste und Angehörige von Menschen mit Demenz gemeinsam angeboten werden und eine gute, neue Plattform für die Kommunikation zwischen den Beteiligten bieten.
Für 2019 haben wir ein umfangreiches Jahresprogramm mit 30 Fortbildungen zusammengestellt. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!

Durch unsere Musterwohnung konnten wir ca. 390 Besucher führen. Sie kamen aus Politik, Schule, Beratung und Pflegeeinrichtungen. Im Sommer informierte sich dort auch Ministerpräsident Daniel Günther über unsere Arbeit und ein gutes Wohnumfeld für Menschen mit Demenz. Neu sind die monatlichen öffentlichen Führungen für Einzelpersonen. Zunehmend stellen wir auch technische Hilfen vor und im Rahmen eines Workshops war auch erstmals ein Roboter zu Besuch in der Musterwohnung.

Eine Arbeitsgruppe aus Fachexperten traf sich, um erste Schritte zum Thema Demenz im Krankenhaus zu diskutieren. 2019 wird mit der Umsetzung begonnen. In diesem Zusammenhang ist in Kooperation mit dem St. Elisabeth Krankenhaus Eutin eine Pocketcard zur Abgrenzung von Demenz und Delir entstanden. Eine praktische Hilfe für den Alltag sowohl in Bezug auf die komprimierten Inhalte als auch in Bezug auf das Taschenformat. Download: https://www.demenz-sh.de/service-und-downloads/downloads/

Das Thema Autofahren war auch in 2018 sehr gefragt, sowohl in Form von Vorträgen als auch bei diversen Fachtagen auf Bundesebene. Die Broschüre ist in 2. aktualisierter Auflage erschienen. Download demnächst unter: https://www.demenz-sh.de/service-und-downloads/downloads/

Das Thema Demenz und Einzelhandel haben wir durch intensive Kontaktaufnahme vorangetrieben. Wir haben Auszubildende für den Einzelhandel geschult und sind im nächsten Jahr im Weiterbildungsprogramm von EDEKA Nord mit zwei Fortbildungen vertreten.

Für das Projekt „DeMigranz“ der Robert-Bosch-Stiftung und Demenz Support Stuttgart sind wir Kooperationspartner geworden.

Im Kulturbereich konnten wir in Zusammenarbeit mit der Museumsberatung und -zertifizierung in Schleswig-Holstein die Vernetzung, Fortbildung und Öffnung von „Museen als Sinnesanregung für Menschen mit Demenz“ voran bringen.

Mit dem Haus am Klostergarten in Preetz konnte im Sommer ein neuer Mustergarten für Menschen mit Demenz eingeweiht werden. Er wird in seiner Gestaltung wachsen und Anziehungspunkt für Bewohner und Interessierte werden. Gleichzeitig wird er für Fortbildungen zum Thema genutzt werden. Auf das das gute Beispiel Schule macht!

Für den Kreis Pinneberg wurde ein Demenzwegweiser veröffentlicht, für den Kreis Segeberg steht er kurz vor Fertigstellung.

Die neue Datenschutzverordnung im Mai hat auch uns viel Arbeit beschert. Unsere Webseiten sind angepasst und die alten Newsletterabonnenten wurden angeschrieben für die Anmeldung im komplett neuen Verteiler. Unsere Facebookseite ist immer sehr aktuell und vergrößert ihre Fangemeinde stetig.

Nach der Geburt ihrer Tochter befindet sich Evelin Herbst auch 2019 noch in der Elternzeit. Super unterstützt wurden wir in diesem Jahr von den Studentinnen der Sozialen Arbeit der HAW Hamburg Theresa Cordes und Celina Rieken. Mit dem Start von 2019 begrüßen wir als neue Kollegin Sabrina Czechorowski, (BA Soziale Arbeit, Palliativ Care Expertin, Seelsorgerin), die aus dem bayerischen Fürstenfeldbruck zu uns in den Norden kommt. Auf dem Kongress in Weimar hatten wir schon Gelegenheit, sie kennenzulernen und ins Herz zu schließen.

Unsere nächsten Fortbildungen:

Jahresprogramm 2019, erstes Quartal:
28.01., Neumünster: Wer stört hier wen? Umgang mit herausforderndem Verhalten bei Demenz
08.02., Pinneberg: Aktivierungs- und Beschäftigungsangebote für Männer mit Demenz
18.02., Rendsburg: Beratung im Team
01.03., Rieseby: Mundhygiene in der Grundpflege? – Ja bitte, aber wie?
07.03., Neumünster: Handmotorik und Demenz – Basiswissen und ergotherapeutische Tipps für die Aktivierung
Anmeldung über das Online-Formular: https://www.demenz-sh.de/bildungsangebote/anmeldeformular/

Fachtag:
04.02.19, 12.30-17.00h, Ahrensburg: „Völlig anders?! Leben mit Frontotemporaler Demenz“, Infos und Anmeldung: https://www.demenz-sh.de/termine-und-veranstaltungen-stormarn/

TV-, Film und Radio-Tipps:

Fr 21.12., 01:20 h, Tagesschau24: Die Demenz-WG, Judith Rakers zu Gast in Lübeck (Wh: 21.12.
09:30h, 22.12. 18:30h
Fr 21.12., 12:15h, ZDF Info: Leschs Kosmos – Die unausgeschlafene Gesellschaft
Do 27.12., 20:15h, Tagesschau24: Schöne neue Pflegewelt? Digitalisierung im Altenheim
Do 27.12., 18:50h, hr: service: gesundheit (Wh: 28.12. 10:45h)
Fr 28.12., 18:15h, BibelTV: Helfer im Einsatz (Folge 3), Hilfe für Menschen mit Demenz
Fr 4.1., 15:00h, NDR: Bettina Tietjen – die Talklady im Porträt




Für Fragen und Anmerkungen steht Ihnen
unser Team gerne unter: Tel. 040 - 609 264-20
zur Verfügung.

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr
erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.

www.demenz-sh.de | info@demenz-sh.de

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt:
Swen Staack, Cornelia Prepernau

Kompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein
Hans-Böckler-Ring 23c in 22851 Norderstedt
Tel. 040 - 609 264-20, Fax 040 - 308 57 986

Sie finden uns übrigens auch bei Facebook:
www.facebook.com/KompetenzzentrumDemenz