Sie empfangen diesen Newsletter, weil Sie sich dafür registriert haben.
Wird dieser Newsletter nicht richtig dargestellt? Betrachten Sie diesen in ihrem Browser.

Kompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein

Gruß und Bilanz 2017 des Kompetenzzentrums Demenz


…Immer vor der eigenen Haustür kehren und den guten Rutsch ins neue Jahr haben wir auch schon gleich geprobt!

Auch wenn unsere Projektarbeit, bei der jeder aus dem Team des Kompetenzzentrums verschiedenste Aufgaben in unterschiedlichen Entwicklungsstadien bearbeitet, kaum umfassend abzubilden ist, versuchen wir hier eine kleine Bilanz des zu Ende gehenden Jahres:

2017 verlief für uns wieder sehr erfolgreich.

Seit März gehört Anneke Wilken, Dipl.-Sozialpädagogin, Sozialarbeiterin und Krankenschwester zu unserem Team. Susanne Derwort unterstützt uns seit Mitte des Jahres in den Bereichen Verwaltung und Homepageaktualisierungen. Seit Oktober komplettiert die Dipl.-Gerontologin und Gesundheits- und Krankenpflegerin Evelin Herbst unser Team, so dass wir mit insgesamt 8 Stellen mit unterschiedlicher Stundenanzahl und 6 festen Honorar-/450-Euro-Kräften für 2018 gut aufgestellt sind.

Im Sommer zogen wir innerhalb Norderstedts in größere Büroräume und auch die Musterwohnung konnte am neuen Standpunkt wieder nach unseren Vorstellungen eingerichtet werden.

Über 350 Termine von Veranstaltungen, Netzwerktreffen, Schulungen, etc. haben wir wahrgenommen bzw. selbst durchgeführt. Dazu gehörten z.B. auch unsere Vorstellung des Demenzplanes im Landeshaus und unser Fachtag zu Milieugestaltung in Krankenhäusern und stationären Einrichtungen in Neumünster.
Im September besuchte uns Sozialminister Dr. Heiner Garg. Neben der Anerkennung unserer Arbeit, brachte er uns den verlängerten Förderbescheid bis Mitte 2022. Ein erneuter Besuch mit vertiefendem Austausch zu Beginn des kommenden Jahr wurde bereits angekündigt.
Besuch bekamen wir auch aus Belgien. Antonios Antoniadis, Minister für Familie, Gesundheit und Soziales der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft erkundigte sich bei uns über die Arbeit und ließ sich durch die Musterwohnung führen.

Auf dem Alzheimer Europe Kongress in Berlin waren wir mit 2 Postern, 2  Vorträgen und 2 Moderationen sehr aktiv.

Unser Bauernhofprojekt wurde Ende August aus der zweijährigen Förderung durch die lokalen Allianzen entlassen. Auf drei Preise haben wir uns damit beworben und prompt den bundesweiten renommierten Marie-Simon-Pflegepreis, den 3. Platz beim Altenpflegepreis Schleswig-Holstein und den 2. Platz beim Rudi-Assauer-Award gewonnen!

Bei den im November 2016 gestarteten Demenz Partner Schulungen übertrafen wir Mitte Oktober dieses Jahres bereits die Zahl von über 500 geschulten Partnern.
Auch unser Fortbildungsprogramm 2017 wurde wieder sehr gut angenommen: 26 Fortbildungen und 3 Zusatztermine fanden statt. Das Programm 2018 wird bereits gut gebucht. Schon jetzt sind 2 Fortbildungen ausgebucht. Außerdem werden wir verstärkt für Inhousefortbildungen angefragt.
Auch weitere 30-Stunden-Schulungen für Ehrenamtliche und Nachbarschaftshelfer wurden an verschiedenen Orten durchgeführt.

Schon länger planen wir einen Mustergarten für Menschen mit Demenz. Er soll ein natürlicher Ort der Besinnung und Begegnung sein. Ebenso soll er als Schulungsort für Pflege- und Betreuungskräfte und andere Interessierte zeigen, worauf gartenarchitektonisch geachtet werden sollte. Nachdem es am ersten angedachten Standort immer wieder zu Verzögerungen kam, läuft die Planung am neuen Standort in Preetz nun sehr konkret.

Neben den Homepages zum Kompetenzzentrum, der Musterwohnung und dem Demenzplan,  dem regelmäßigen Newsletter und der Facebookseite, starten wir gerade unseren eigenen youtube-Kanal.
Zum Weltalzheimertag haben wir in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg und der Filmakademie Baden-Württemberg mit einem eigenen Social Spot überrascht. Wir wünschen „Emilio“ noch viel mehr Aufmerksamkeit.
In der Presse waren wir sowohl lokal als auch bundesweit vertreten. Hervorzuheben ist z.B. der kleine TV-Beitrag von NOA4 über den Besuch von Minister Garg und das plattdeutsche Interview mit Wienke Jacobsen auf NDR Welle Nord.

Wir bedanken uns für die Begleitung und gute Zusammenarbeit in 2017 und wünschen Ihnen allen einen reibungslosen und gesunden Start ins Jahr 2018!
Ihr Team vom Kompetenzzentrum in Schleswig-Holstein




Für Fragen und Anmerkungen steht Ihnen
unser Team gerne unter: Tel. 040 - 609 264-20
zur Verfügung.

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr
erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.

www.demenz-sh.de | info@demenz-sh.de

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt:
Swen Staack, Cornelia Prepernau

Kompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein
Hans-Böckler-Ring 23c in 22851 Norderstedt
Tel. 040 - 609 264-20, Fax 040 - 308 57 986

Sie finden uns übrigens auch bei Facebook:
www.facebook.com/KompetenzzentrumDemenz