Termine und Veranstaltungen




Hier finden Sie Veranstaltungen in Schleswig-Holstein rund um das Thema Demenz nach Regionen und
Datum sortiert.

Suchen Sie regelmäßig stattfindende Betreuungs-, Angehörigengruppen, häusliche Helferkreise oder
Beratungsstellen in Schleswig-Holstein, schauen Sie bitte unter Hilfen vor Ort.

Möchten Sie Veranstaltungen melden, schreiben Sie eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Flensburg
Kiel
LĂĽbeck
NeumĂĽnster
Kreis Dithmarschen
Kreis Herzogtum Lauenburg
Kreis Nordfriesland
Kreis Ostholstein
Kreis Pinneberg
Kreis Plön
Kreis Rendsburg-Eckernförde
Kreis Schleswig-Flensburg
Kreis Segeberg
Kreis Steinburg
Kreis Stormarn
Hamburg und Umgebung





Termine und Veranstaltungen in Flensburg:




laufend
Flensburg
Beratungszeit in Engelsby
Beratung, Austausch und Begegnung für Betroffene und Angehörige, und alle, die sich für das Projekt Forum Demenz in Engelsby interessieren.
jeden Donnerstag zwischen 9.30 und 11.30 h, "Altes Heizwerk", Mozartstr. 36 a
Die eigentliche Projekt-Stadtteilgruppe trifft sich regelmäßig und entwickelt, plant und begleitet Aktivitäten im Stadtteil. Gäste und Interessierte sind immer herzlich willkommen.
FĂĽr beide Termine und weitere Infos: http://www.alzheimer-flensburg.de/veranstaltungen/termine.html


laufend
Flensburg
"Sing mal wieder"
Offener Singnachmittag (Schlager, Volkslieder u.v.m.) mit Instrumentalbegleitung und Ăśberraschungen fĂĽr Senioren mit und ohne Demenz.
Jeden 2. Montag im Monat, 15:00h, Altes Heizwerk, Mozartstraße 36 a, Engelsby (Parkplatz und Eingang sind in der Brahmsstraße, barrierefreier Eingang ist von der Rückseite möglich.)
Info: http://www.alzheimer-flensburg.de/veranstaltungen/termine.html




alt


Termine und Veranstaltungen in Kiel:






13.06.16
Kiel
Treffpunkt Demenz
Demenz – was ist das eigentlich?

Demenzen treten mit zunehmendem Alter häufiger auf. Ältere Menschen aber auch ihre Angehörigen sind oft verunsichert, wenn sie Veränderungen wie Vergesslichkeit und/oder Orientierungsstörungen an sich bzw. ihren Angehörigen wahrnehmen.
Im Vortrag sollen typische Symptome von Demenzen, verschiedene Ursachen sowie Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten dargestellt werden.
Während und nach den Vorträgen ist Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich auszutauschen.
15.00-17.00 Uhr, AWO Bürgertreff Räucherei, Preetzer Str. 35, Kiel-Garden
Referentin: Dr. Silke Kraus, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Vorstandsmitglied der Alzheimer Gesellschaft Kiel e. V.
Organisation: AWO Beratungsstelle Demenz und Pflege, Preetzer Str. 35, 24143 Kiel, Alzheimer Gesellschaft Kiel, Gneisenaustr. 2, 24105 Kiel


14.06.16
Kiel
Futurale Filmfestival
Ik ben Alice

(Dokumentation, NL 2015) | OmU | 80 Minuten | FSK 0
Einer älter werdenden Bevölkerung stehen begrenzt Fachkräfte in der Pflege zur Verfügung. Daher soll der Pflegeroboter „Alice“ zukünftig Ersatz leisten. Der in Rotterdam uraufgeführte Dokumentarfilm IK BEN ALICE, geht der Frage nach, wie Roboter eine Beziehung zu Menschen aufbauen können. Ergreifend, herzzereißend und moralisch.
anschließendes Festivalgespräch:
"KĂĽnstliche Empathie: Pflegeroboter als Antwort auf den demografischen Wandel?"

Gesprächsgäste: Rita Erlemann, Leiterin AWO - Beratungsstelle Demenz und Pflege und Prof. Dr.-Ing. Kay Rethmeier, Professor für Informatik und Elektrotechnik, FH Kiel
Moderation: Rachel Unzen, FH Kiel, Fachbereich Medien
19.00h, Pumpe, HaĂźstraĂźe 22
Kontakt: Telefon: 0431 - 2007650; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Der Eintritt ist frei.


30.06.16
Kiel
„Begegnungen in anderen Welten“ - Integrative Validation nach Richard®
Seminar fĂĽr ANGEHĂ–RIGE von Menschen mit Demenz


Leitung: Anke Kröhnert-Nachtigall, Krankenschwester, Trainerin für Integrative Validation nach Richard®

Die Betreuung und Begleitung „verwirrter“ älterer Menschen gehört zu den anspruchsvollsten und auch schwierigsten Aufgaben ihrer Angehörigen.
Wie kann ich reagieren, wenn mein „verwirrter“ Angehöriger nach Hause will, obwohl er sich in der eigenen Wohnung befindet?
Was tue ich, wenn der Demenzkranke mich beschuldigt, seine Geldbörse gestohlen zu haben, obwohl ich weiß, dass er sie (wieder einmal)verlegt hat?
Wie kann ich damit umgehen, wenn die zu betreuende Person mit dieser Erkrankung die Pflege verweigert?
Diese und ähnliche Fragen stehen im Mittelpunkt dieses Tages zum Thema „Umgang mit Menschen mit einer Demenz“.

9.00 bis 16.00 Uhr, wahrscheinlich in den Räumen der Alzheimer Gesellschaft Kiel e. V., Gneisenaustr. 2
Kosten: 80,00 Euro* (* Auf Antrag übernehmen die meisten Pflegekassen des demenzkranken Angehörigen die Kurskosten)
Getränke und Pausennaschereien stehen zur Verfügung. Bitte bringen Sie sich einen Mittagsimbiss mit!
Anmeldung: R.Erlemann, AWO Beratungsstelle Demenz & Pflege, Tel.: 7 7 570 - 44
Organisation: Alzheimer Gesellschaft Kiel e.V. und AWO Beratungsstelle Demenz und Pflege


11.07.16
Kiel
Treffpunkt Demenz
Verweigerung, ZurĂĽckweisung, Aggression

15.00-17.00 Uhr, AWO Bürgertreff Räucherei, Preetzer Str. 35, Kiel-Garden
Im Alltag wird Menschen mit Demenz oft Hilfe angeboten bzw. Korrekturen werden gegeben und es kommt manchmal zu verschieden heftigen Formen der Ablehnung. Manchmal entsteht dann Hilflosigkeit, Verzweiflung und Wut auf Seiten der helfenden Personen, es wird dann insistiert – von beiden Seiten - und schnell ist die Situation eskaliert. Anhand von Beispielen werden andere Herangehensweisen besprochen und durch quer Denken wollen wir schwierige Situationen gemeinsam entschärfen.   
Referentin: Rita Erlemann, Dipl.-Psych., Beratungsstelle Demenz und Pflege
Organisation: AWO Beratungsstelle Demenz und Pflege, Preetzer Str. 35, 24143 Kiel, Alzheimer Gesellschaft Kiel, Gneisenaustr. 2, 24105 Kiel


24.07.16
Kiel
Sommerfest
Die Alzheimer Gesellschaft Kiel e.V. und die AWO Beratungsstelle Demenz und Pflege laden vor allem Menschen mit Demenz und deren Angehörige, die Zuhause leben, herzlich zu einem  ein.
ca. 15.00-17.30 Uhr, Bauernhof der Familie Thomsen in Kiel-Rönne, Am Teich 11
Bei schönem Wetter gibt es im hübschen Garten Kaffee und Kuchen sowie ein paar Spiele und musikalische Unterhaltung mit Klaus Michelsen.
Sollte es draußen zu ungemütlich sein, können wir in den als Festraum umgebauten Kuhstall ausweichen.
Um mehr „Appetit“ auf Trinken zu wecken, wollen wir diesmal wieder verschiedene Saftgetränke zum Probieren anbieten.
Anmeldungen unter Tel.Nr.: 0431-7055191 bitte bis zum 18.Juli bei der Alzheimer Gesellschaft (auch auf Anrufbeantworter möglich!)
Organisation: Alzheimer Gesellschaft Kiel e.V. und AWO Beratungsstelle Demenz und Pflege


08.08.16
Kiel
Treffpunkt Demenz
Wohnraumanpassung, Alltagshilfen und Ortungsmöglichkeiten

15.00-17.00 Uhr, AWO Bürgertreff Räucherei, Preetzer Str. 35, Kiel-Garden
Wenn ein Mensch sich durch eine Demenz verändert, tauchen in der bisher vertrauten Umgebung für ihn immer mehr Fragezeichen auf. Die Wohnraumanpassungen helfen, die krankheitsbedingten Unsicherheiten auszugleichen, und tragen dazu bei, dass die Vertrautheit in den eigenen vier Wänden über lange Phasen der Erkrankung erhalten bleibt. Schon kleine Veränderungen haben oft große Wirkung und erleichtern das Leben zu Hause.
Auch Notruf und Ortungsmöglichkeiten werden in dem Vortrag vorgestellt.
Referentin: Marion Karstens, Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Kiel e. V., Dipl. – Ing. Architektur, Wohnraumberaterin
Organisation: AWO Beratungsstelle Demenz und Pflege, Preetzer Str. 35, 24143 Kiel, Alzheimer Gesellschaft Kiel, Gneisenaustr. 2, 24105 Kiel


06.09.16
Kiel
„Komm mit - … zum Wandern!“
Einladung zur zweiten Wanderung 2016 fĂĽr Menschen mit und ohne Demenz
14.00 bis ca. 15.00 Uhr, Treffpunkt: 14.00 Uhr, THW Gaststätte, Krummbogen 79, Bushaltestelle Holunderbusch
Der Natur- und Landschafts-führer Wolfgang von Heyer bietet Ihnen eine Rundwanderung im Vieburger Gehölz mit Informationen über Natur und Land-schaft mit leichten Bewegungsübungen an. Die Strecke ist ca. 2 km lang.
Anschließend kehren wir in der THW-Gaststätte ein.

Verbindliche Anmeldung bis spätestens zum 23.08.: Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein e.V., Flämische Straße 6-10, 24103 Kiel, Tel.: 0431- 94 29 4 Fax: 0431-94871 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. www.lvgfsh.de
Ansprechpartnerin: Dorothea Wilken-Nöldeke

„Wandern für Menschen mit und ohne Demenz“ ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Kompetenzzentrum Demenz in S-H und der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein e.V..
In Kiel sind unsere Kooperationspartner die AWO Beratungsstelle Demenz und Pflege und die Interessengemeinschaft „Wanderbares Schleswig-Holstein“.


12.09..16
Kiel
Treffpunkt Demenz
Betreuter Urlaub für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

15.00-17.00 Uhr, AWO Bürgertreff Räucherei, Preetzer Str. 35, Kiel-Garden
Vier Mal im Jahr bietet die Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein e. V. Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen die Gelegenheit, in einer kleinen Gruppe eine Woche einen besonderen Urlaub zu genießen. Erfahrene Reisebegleiter bieten an erprobten Orten eine klare Struktur mit Nischen zum Rückzug für Angehörige, währenddessen die erkrankten Menschen in guten Händen sind. Eingebettet ist das Ganze in ein geselliges Rahmenprogramm für alle. In dem Vortrag werden die genauen Rahmenbedingungen und einige Erfahrungsberichte von Mitreisenden vorgestellt.
Referentin: Adina Tack, Sozialarbeiterin B.A., Leiterin des Sozialen Dienstes im AWO Servicehaus Norderstedt, ehemalige Reisebegleiterin
Organisation: AWO Beratungsstelle Demenz und Pflege, Preetzer Str. 35, 24143 Kiel, Alzheimer Gesellschaft Kiel, Gneisenaustr. 2, 24105 Kiel


21.09.16
Kiel
Save the Date
20 Jahre Alzheimer Gesellschaft Kiel e.V.

Feier am Welt-Alzheimertag
Es wird am frühen Abend eine Veranstaltung mit Henning Scherf im Kulturforum in Kiel geben, die den Arbeitstitel „Alt werden in Gemeinschaft“ trägt.
www.alzheimer–kiel.de


01.12.2016
Kiel
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 29
DemenzPoesie®-/ KunstPoesie - Therapie durch Poesie

Leitung: Henrikje Stanze, Dipl. Berufspäd. Pflegewissenschaft/Deutsch, Bühnenpoetin, Autorin und Pauline Füg, Diplom Psychologin, Bühnenpoetin, Autorin, http://www.demenzpoesie.blogspot.de

DemenzPoesie® ist eine Therapieform zur Gedächtnisrehabilitation von Menschen mit Demenz, bei der bestehende Ressourcen genutzt und gefördert werden. Anhand eines sehr lebendigen Vortrags von Gedichten werden die demenzerkrankten Teilnehmer in einer Gruppensitzung (Session genannt) kreativ an Sprache sowie Rhythmus herangeführt und mit audiovisuellen, haptischen, taktilen sowie olfaktorischen Reizen stimuliert, an ihrer Umwelt aktiv teilzuhaben.
Anlehnend an das “The MoMA’s Alzheimer’s Project” im Museum of Modern Art in New York findet seit 2013 das DemenzPoesie®-Projekt auch vor Kunstwerken statt. Dazu werden gemeinsam Kunstwerke betrachtet, besprochen und dazu passende Gedichte vorgetragen.
Im Workshop werden die Teilnehmerinnen in unterschiedlichen Vortragsweisen gecoacht und anschlieĂźend eine Session in der aktuellen Ausstellung der Stadtgalerie Kiel mitgestalten.

10:00 - 17:00 Uhr, vhs-Kunstschule im Neuen Rathaus und Stadtgalerie Kiel, Andreas-Gayk-Str. 31, 24103 Kiel - Eingang über „Parkplatz Neues Rathaus“, Zufahrt über die Kaistraße
Kooperationspartner: vhs-Kunstschule im Neuen Rathaus, Stadtgalerie Kiel, AWO-Beratungsstelle Demenz und Pflege, Alzheimer Gesellschaft Kiel e.V.
Kosten: 135,– / 90,– (ermäßigter Preis für ehrenamtlich Engagierte), inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke
Fortbildungspunkte: 7
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.




















alt


Termine und Veranstaltungen in LĂĽbeck:





22.6.16
LĂĽbeck
LĂĽbecker Bewegungstag 2016
11.00-16.00 Uhr, im LĂĽbecker Rathaus und auf dem Markt
Der Lübecker Bewegungstag ist ein Teil des Pilotprojektes „Lübecker Modell Bewegungswelten“. Das Trainingsprogramm unterstützt die Bewegung von pflegebedürftigen Menschen aus Senioreneinrichtungen und dem häuslichen Bereich.
• Ausstellung rund um das aktive Älterwerden
• Mitmachaktionen
• Selbsterfahrung mit dem Alterssimulationsanzug „GERT“
• Vorstellung des Lübecker Bewegungsmodells
• Rollator-Führerschein
• Musterwohnung – selbstbestimmt Wohnen im Alter
• Tanzangebote für Ältere
• Chor- und Orchestermusik
• Bewegungsmöglichkeiten mit einer Videospielkonsole
… und vieles mehr!
Die Veranstaltung ist kostenfrei!
Organisation: Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein e.V. und diverse Projektpartner
Infos und Flyer: http://lvgfsh.de/gesundheitsfoerderung/startseite.php


01.07.2016
LĂĽbeck
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 19
Ganzheitliches Gedächtnistraining zur Aktivierung von Menschen mit Demenz
Leitung: Gertraud Posdziech, Ausbildungsreferentin und Lydia Schlicht, Regionalleiterin S-H Bundesverband Gedächtnistraining

Pflegende und Angehörige möchten sich mit dem Patienten beschäftigen und sie am Leben teilhaben lassen. Bei Menschen mit Demenz gestaltet sich das mitunter schwierig. Für diese Personen müssen zunehmend „sinn“volle Betreuungsangebote geschaffen werden, die ihre Neigungen, emotionalen
Befindlichkeiten sowie grundlegende soziale BedĂĽrfnisse berĂĽcksichtigen. Um Abwechslung im oft monotonen Tagesablauf zu verschaffen, bedarf es vieler kreativer Ideen, die in diesem Workshop vorgestellt und praktisch erprobt werden. Ein Ideen- und Erfahrungsaustausch rundet die Fortbildung ab.

10:00 - 15:00 Uhr, Mehrgenerationenhaus Eichholz, Im Brandenbaumer Feld 27-29, 23564 LĂĽbeck
Kooperationspartner: Mehrgenerationenhaus Eichholz
Kosten: 80,– / 45,– (ermäßigter Preis für ehrenamtlich Engagierte), inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke
Fortbildungspunkte: 5
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


10.10.2016
LĂĽbeck
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 24
„Wenn Erinnerungen wach werden und das Herz schwer...“
Das Unsichtbare erkennen - Trauer und Verlust bei Kriegskindern mit Demenz

Leitung: Claudia Wollenberg, Diplom und Palliativpsychologin, examinierte Krankenschwester

Das Erleben von Verlust, Trauer, Bedrohung, Flucht und Vertreibung, Bombenhagel, Hunger und Kälte hat tiefe Narben in der Generation der Kriegskinder, geboren vor und während des 2. Weltkriegs, hinterlassen. Nicht immer waren diese Narben sichtbar, jetzt da die Kriegskinder älter werden, können diese Verlusterfahrungen reaktiviert werden und sich auf verschiedenste Art und Weise zeigen.
In diesem Seminar begeben Sie sich auf Spurensuche in die Geschichte, um sogenannte „Trigger“, die das Wiedererleben alter Erinnerungen und Erfahrungen auslösen, erkennen zu können. Darauf aufbauend ergeben sich Techniken zur Stabilisierung und Bewältigung bei Menschen mit Demenz, die als „Werkzeug“ für die Arbeit dienen können.
Inhalt:
› Geschichtliches und psychologisches Wissen zu Kriegskindheiten im 2. Weltkrieg
› Entstehung von Traumatisierung und Erkennen von Retraumatisierung
› Vermittlung von Stabilisierungstechniken
› Reflexion und Austausch der täglichen Arbeit / Fallbeispiele

09:30 - 17:30 Uhr, DRK Krankenhaus Lübeck – Geriatriezentrum, Konferenzraum, Rabenhorst 1, 23568 Lübeck
Kooperationspartner: DRK Krankenhaus Lübeck – Geriatriezentrum
Kosten: 90,– / 50,– (ermäßigter Preis für ehrenamtlich Engagierte), inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke
Fortbildungspunkte: 8
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.





alt


Termine und Veranstaltungen in NeumĂĽnster:




12.09.2016
NeumĂĽnster
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 21
TiergestĂĽtzte Aktivierung fĂĽr Menschen mit Demenz

Leitung: Ă„nne TĂĽrke, Dipl. Sozialarbeiterin, Altenpflegerin und Jonah, Labrador

Der Einsatz von Tieren in sozialen und therapeutischen Bereichen hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Vor allem auf Menschen mit Demenz hat die Begegnung mit ihnen positive Effekte. Tiere schaffen es auf ganz natürliche Weise, das emotionale Wohlbefinden sowie die geistige und körperliche Bewegung von Menschen mit Demenz anzuregen.
In dieser Fortbildung werden unterschiedliche Konzepte zum Einsatz von Tieren in der Altenhilfe und die Möglichkeiten tiergestützter Interventionen bei Menschen mit Demenz vorgestellt.
Auf einen wichtigen Aspekt wird zudem eingegangen: auch wenn für die Mehrzahl von Menschen der Kontakt mit Tieren förderlich sein kann, ist nicht jede Tierart und jedes Tier für diesen sozialen Einsatz geeignet. Wo immer wir Tiere für menschliche Interessen nutzen, muss beachtet werden, dass Tiere eine Reihe von arttypischen und individuellen Bedürfnissen haben und somit werden auch die Grenzen der tiergestützten Arbeit aufgezeigt.

09:00 - 15:00 Uhr, Mehrgenerationenenhaus Volkshaus, HĂĽrsland 2, 24536 NeumĂĽnster
Kooperationspartner: Diakonie Altholstein
Kosten: 85,– / 45,– (ermäßigter Preis für ehrenamtlich Engagierte), inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke
Fortbildungspunkte: 6
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


19.10.2016
NeumĂĽnster
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 25
Demenz bei Menschen mit geistiger Behinderung

Leitung: Ines Hundsdörfer, Kompetenzzentrum Demenz; Maria Leube, Dipl. Päd. und Knud Sönnichssen, Dipl. Soz.päd., beide Kieler Stiftung Drachensee

Im ersten Teil gibt Frau Hundsdörfer einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung u.a. zu Häufigkeiten, Erscheinungsbild und Verlauf der häufigsten Demenzformen bei Menschen mit geistiger Behinderung sowie Besonderheiten und Bedeutung der Diagnostik. Besondere Aufmerksamkeit gilt dann der Alzheimer Krankheit bei Personen mit Down Syndrom. Es werden Ansätze für die Begleitung und Betreuung dieser Menschen dargestellt sowie Hilfen für geistig behinderte MitbewohnerInnen.
Im zweiten Teil werden Praxisbeispiele aus der Stiftung Drachensee in Kiel vorgestellt: z.B. Umgang, Arbeitsweisen und Erfahrungen mit geistiger Behinderung und Demenz in Tagesstätten und stationären Wohnformen der Behindertenhilfe.

13:00 - 17:00 Uhr, Mehrgenerationenenhaus Volkshaus, HĂĽrsland 2, 24536 NeumĂĽnster
Kosten: 60,– / 35,– (ermäßigter Preis für ehrenamtlich Engagierte), inkl. Pausengetränke
Fortbildungspunkte: 4
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


18.11.2016
NeumĂĽnster
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 28
Kultur im Koffer – mit themenspezifischen Materialien Erinnerungen wecken und Neues erfahren

Leitung: Marion Janser, Dipl. Päd.

Wenn die Mobilität nachlässt erlischt nicht automatisch das Interesse an kulturellen Themen, am Auffrischen alter Erinnerungen und am Austausch darüber. „Kultur im Koffer“ möchte Menschen, die aufgrund ihrer Einschränkungen nicht mehr in der Lage sind, aktiv am kulturellen Leben teilzunehmen, durch Besuche mit Themenkoffern ein kulturelles und soziales Erlebnis ermöglichen.
Durch unterschiedliche Materialien werden die Sinne angesprochen und oft längst vergessen Geglaubtes wieder erinnert. Die Koffer können Türöffner sein zu den besuchten Menschen und intensive Begegnungen ermöglichen. Gemeinsam wollen wir mögliche Kofferthemen entwickeln und erfahren, worauf es ankommt.

10:00 - 15:00 Uhr, Mehrgenerationenenhaus Volkshaus, HĂĽrsland 2, 24536 NeumĂĽnster
Kooperationspartner: Diakonie Altholstein, Lokale Allianzen fĂĽr Menschen mit Demenz
Kosten: 85,– / 45,– (ermäßigter Preis für ehrenamtlich Engagierte), inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke
Fortbildungspunkte: 5
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.





alt


Termine und Veranstaltungen im Kreis Dithmarschen:





03.06. + 15.07. + 07.10.16
Meldorf
Basisseminar Basale Stimulation® in der Pflege
Leitung, Cornelia Gödde, Praxisbegleiterin für Basale Stinulation® in der Plege

In drei Teilen, jeweils von 9.00 - 16.30 Uhr:
- Basale Stimulation® in der Pflege Teil 1: Schwerpunkt: Einführung; Aufbau von Beziehung und Vertrauen, Bedeutung von Berührung
- Teil 2: Schwerpunkt: sich selber spĂĽren; Bewegung erfahren; Atmung regulieren
- Teil 3: Schwerpunkt: Essen und Trinken

Die Basale Stimulation findet ihren Wirkungsbereich in der Pflege, in der Pädagogik und in der Therapie. Es geht um die Begegnung, Begleitung und Förderung von Menschen, die durch Krankheit, Alter oder Behinderung in ihrer Wahrnehmung, ihrer Kommunikation und ihrer Bewegung stark eingeschränkt sind.
In der Kranken- und Altenpflege profitieren insbesondere Menschen auf der Intensivstation, neurologisch erkrankte Menschen z.B. bei Demenz, Parkinson, Wachkoma sowie Menschen in Reha-Einrichtungen und in der letzten Lebensphase von der Basalen Stimulation®.
Die Basale Stimulation® versucht Bedingungen zu schaffen, in denen sich der andere entwickeln kann. Über eine verstärkt körperliche Ansprache und ein Erleben und Erfassen der Welt mit allen Sinnen, erhalten viele schwer beeinträchtigte Menschen wieder ein Bewusstsein für ihren eigenen Körper und für die Umwelt. Der Aufbau von Beziehung und Vertrauen wird möglich. Es werden vorhandene Fähigkeiten und Entwicklungspotentiale sichtbar, Kompetenzen entwickelt und zusätzliche Beeinträchtigungen vermieden.

Organisation: Lernwerft WestkĂĽste GbR, Jungfernstieg 16, 25704 Meldorf, Tel. 04832/ 55160, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Infos: http://www.ergotherapie-meldorf.de/homepage/seminare-lernwerft/basalestimulation/




alt


Termine und Veranstaltungen im Kreis Herzogtum Lauenburg:




06.07.16
Ratzeburg
Demenz Eine Diagnose - zwei Patienten
4. Ratzeburger Demenz-Forum

9.30-16.15h, Alzheimer Therapiezentrum Ratzeburg, Schmilauer Str. 108
Teilnahmegebühr 30,00 Euro, inklusive Mittagessen und Tagungsgetränke. Für Auszubildende und Studierende entfällt dieser Beitrag.
Anmeldung bis zum 22.06. über die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein e.V. (LVGFSH)
Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Alheimer Therapiezentrum Ratzeburg und wird finanziell unterstĂĽtzt vom Ministerium fĂĽr Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein.
Flyer: http://lvgfsh.de/media/pdf/Demenz/Flyer%20FT%20Demenz%202016.pdf


21.09.16
Geesthacht
Anlässlich des Welt-Alzheimertages: Demenz-Lesung und anschließende Diskussion
Veranstalter: PflegestĂĽtzpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg
Autor: Hartmut Kretschel (pflegender Angehöriger)
Uhrzeit: 15:00-17:00 Uhr im Johanniter Krankenhaus Geesthacht, Vortragssaal

Herr Kretschel wird Passagen aus seinem Buch „Demenz aus der Sicht des pflegenden Angehörigen“ vorlesen. Anschließend wird es eine offene Diskussions- und Fragerunde mit Akteuren aus dem Demenzbereich zu diesem Thema geben.
Keine Anmeldung erforderlich. Nähere Informationen unter Tel.: 04542-826549 oder http://www.pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de/


30.11.16
Geesthacht
2. Demenzgottesdienst
15:00 Uhr, Ev.-Luth. Christuskirche DĂĽneberg
Organisation und Infos: http://www.pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de/


07.12.16
Mölln
9. Demenzgottesdienst
15:30 Uhr, Heilig Geist Kirche
Organisation und Infos: http://www.pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de/

alt


Termine und Veranstaltungen im Kreis Nordfriesland:







Zur Zeit sind uns leider keine Veranstaltungen genannt!



alt


Termine und Veranstaltungen im Kreis Ostholstein:





24. - 26.06.16
Malente

(Achtung, diese Veranstaltung findet nicht im Mai statt, wie versehentlich im Programmheft ausgewiesen!!)
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 17
20h-Schulung für ehrenamtliche Helfer in der Begleitung von Menschen mit Demenz im Rahmen niedrigschwelliger Betreuungsangebote (§45 SGB XI)

Leitung: Swen Staack, Anne Brandt, Ines Hundsdörfer, Kompetenzzentrum Demenz

Nach einer EinfĂĽhrung in die Schulung und dem Kennenlernen der Teilnehmer bearbeiten wir an diesem Wochenende folgende Themen:
› Krankheitsbild Demenz: Symptome, Verlauf, Ursachen und Erscheinungsformen
› Demenzkranke verstehen: Auswirkungen auf Verhalten und Erleben der Betroffenen, Auswirkungen auf Familie und Umfeld
› Umgang und Methoden der Betreuung, Kommunikation und Beschäftigung demenziell Erkrankter
› Pflegerische Grundlagen
› Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen, hilfreiche Reaktionsweisen in problematischen Situationen
› Rechtliche Aspekte, weitere Hilfsangebote

Zum Abschluss gibt es ein Zertifikat.
Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 20 Personen

Anreise bis 11:00 Uhr, Abreise gegen 14:00 Uhr, Gutstav Heinemann Bildungsstätte, Schweizer Straße 58, 23714 Malente
Kosten:
› 90,- Euro für Unterkunft und Verpflegung (2x Ü/F, Tagungsgetränke, 3x Mittagessen mit Salatbuffet und Nachtisch, 2x Nachmittagskaffee. Die Unterbringung erfolgt - wenn nicht anders gewünscht und bei Anmeldung verabredet - in Einzelzimmern.
› 120,- Euro Seminarkosten, die in der Regel nach SGB XI §45 von der jeweiligen Krankenkasse des Teilnehmers erstattet werden. Das Kompetenzzentrum Demenz unterstützt bei evtl. Schwierigkeiten.
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


26.07.16
Eutin
Begleitprogramm zur Landesgartenschau
„Unter Tränen gelacht: Mein Vater, die Demenz und ich“

Bettina Tietjen liest aus ihrem Buch. Persönlich und offen erzählt Bettina Tietjen von der Demenzerkrankung ihres Vaters, über den intensiven, schwierigen Umgang mit dem Erkrankten, aber auch über die glücklichen Momente.
18.30 Uhr, Sparkasse-Holstein-BĂĽhne


15. + 16.09.2016
Malente
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 22
Zweitägige Auffrischungsqualifizierung für zusätzliche Betreuungskräfte nach § 87 b SGB XI

Leitung: Anne Brandt, exam. Krankenschwester, Dipl.-Soz.Päd., NN

Das Kompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein bietet Ihnen die gesetzlich vorgeschriebene jährliche Auffrischungsqualifizierung 2016 kompakt mit Übernachtung an. In zwei Tagen erhalten Sie eine Kombination aus fachlichem Input und Reflexionsangeboten. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihr vorhandenes Wissen zu vertiefen und neue Impulse zu erhalten.
Themenschwerpunkt u.a.: Bewegen und bewegt werden, Bewegungsangebote gestalten für Menschen mit Demenz, selbständige Beweglichkeit unterstützen, was bewegt mich in meinem Betreuungsalltag?

Datum/Uhrzeit: Donnerstag, 15.09., 10:00 bis Freitag, 16.09.2016, ca. 17:00 Uhr
Ort: Gutstav Heinemann Bildungsstätte, Schweizer Straße 58, 23714 Malente
Kosten: 250,–, inkl. Übernachtung im EZ und Verpflegung
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.




alt


Termine und Veranstaltungen im Kreis Pinneberg:





05.10.16
Quickborn
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Zusatztermin Fortbildung 9a
Tanzen im Sitzen / Bewegte Lieder

Leitung: Petra Ahrens, Ausbildungsreferentin Bundesverband Seniorentanz e.V.

Durch Singen, Erinnern und aktives Bewegen werden gesundheitliche Förderung und Verbesserung des Allgemeinbefindens bewirkt.
In diesem Workshop möchten wir einfache und leicht nachvollziehbar gehaltene Bewegungsfolgen im Sitzen kennenlernen, einstudieren und abschließend mit Senioren des Hauses gemeinsam durchführen.

10:00 - 17:00 Uhr, DANA Pflegeheim Klingenberg, Klingenberg 15, 25451 Quickborn
Kooperationspartner: DANA Pflegeheim Klingenberg
Kosten: 75,– / 40,– (ermäßigter Preis für ehrenamtlich Engagierte), inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke
Fortbildungspunkte: 7
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.





alt


Termine und Veranstaltungen im Kreis Plön:





17.06.2016
Plön
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 16
Schmerzmanagement fĂĽr demenziell erkrankte Menschen

Leitung: Meike Schwermann, M.A., Fachhochschule MĂĽnster, Fachbereich Pflege und Gesundheit

Schmerz hat physiologische, psychologische und soziale Dimensionen. Eine systematische
Erfassung von Schmerzzuständen bei demenziell erkrankten, kommunikationseingeschränkten Menschen erweist sich für die Pflegekräfte häufig als sehr schwierig. Dabei ist es erforderlich, dass insbesondere die nonverbalen Ausdrucksformen der Schmerzen sowie besondere Verhaltensauffälligkeiten beobachtet und dokumentiert werden. Dadurch wird eine systematische und zielgerichtete pflegerische Intervention in Kooperation mit anderen Berufsgruppen zur Linderung der Schmerzen ermöglicht.
Diese Fortbildung fördert die Entwicklung der Handlungskompetenz für eine professionelle Begleitung demenziell erkrankter Menschen mit Schmerzen im Hinblick auf eine systematische Schmerzerfassung als Grundlage eines fundierten Schmerzmanagements.

10:00 - 16:30 Uhr, akademie am see. Koppelsberg, Koppelsberg 7, 24306 Plön
Kosten: 85,– / 50,– (ermäßigter Preis für ehrenamtlich Engagierte), inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke
Fortbildungspunkte: 7
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



alt


Termine und Veranstaltungen im Kreis Rendsburg-Eckernförde:





ab 08.06.16
Rendsburg
„Sing ein Lied mit uns“
an jedem 2. Mittwoch im Monat fĂĽr alle, die SpaĂź am Singen haben

Das Angebot richtet sich an Menschen mit und ohne Demenz. Im Vordergrund steht der SpaĂź an der Musik und die Freude am Singen.
Wir singen Volkslieder, Schlager und alles was sich im Moment ergibt.
15.00 - 17.00 Uhr, Gemeindehaus Hohe Luft, Johannes-Brahms-Str. 7-9
Kostenbeitrag: 2,50 Euro/Person und Veranstaltung
Veranstalter: Alzheimergesellschaft RD-ECK, www.alzheimer-rd-eck.de
weitere Informationen unter: 0176 - 35 27 53 89


16.06.16
Rendsburg
Ăś-70 Party im Hohen Arsenal
Seniorinnen und Senioren, egal ob sie zu Hause oder in einer Pflegeeinrichtung leben, feiern zusammen
Zum zwölften Mal lädt die Arbeitsgemeinschaft Rendsburger Pflegeheime zur Ü-70 Party ein.
Damit ältere Menschen auch mit körperlichen Einschränkungen Gelegenheit bekommen, zu mitreißender Swing-, Schlager- und Jazzmusik zu feiern, miteinander zu reden, zu tanzen und Spaß zu haben, veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft Rendsburger Pflegeheime, bestehend aus dem Seniorenheim Küster, dem Caritashaus St. Vincenz, der Seniorenwohnanlage Neue Heimat und der Büdelsdorfer Seniorenwohnanlage am Park, zusammen mit der VHS eine schwungvolle Ü-70 Party.
Unterstützt werden die Veranstalter von der GUT-Tauschbörse, der Volkshochschule Rendsburger Ring e.V., der Stiftung Hospital zum Heiligen Geist, der Pflege LebensNah, dem Round Table 68 und dem DRK Fockbek.
Ab 15 Uhr wird im festlich geschmückten Hohen Arsenal zu Live-Musik des Quartetts Jazzin `Four und mit typischen kulinarischen Spezialitäten Einiges auf die Beine gestellt.
Der Eintritt zu dieser öffentlichen Veranstaltung ist frei, um eine Spende wird aber gerne gebeten.

Aufgrund der groĂźen Resonanz bitten die Veranstalter um vorherige Anmeldung zur Ăś 70 Party bei:
VHS-Geschäftsstelle, Niederes Arsenal, Tel.: 04331 20 88 0, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


09.07.16
BĂĽdelsdorf
Interkulturelles Sommerfest
14.00 - 18.00 Uhr, Seniorenwohnanlage am Park, Am Park 1, Tel. 04331 34 370,
Organisation: Demenzfreundliche Stadt Büdelsdorf – wir bauen Brücken, „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“
Ansprechpartner: Kerstin Delfs, Projektkoordinatorin, BĂĽdelsdorfer Seniorenwohnanlage am Park gGmbH, Am Park 1, 24782 BĂĽdelsdorf
Tel. 0172 45 440 82, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , www.ampark.org
Kooperationspartner: UTS (Umwelt Technik Soziales), Materialhofstr.1b, 24768 Rendsburg, Tel. 04331 94 53 637


07.09.16
BĂĽdelsdorf
Im Tanz mit der Demenz
15.00 - 17.00 Uhr, Tanzveranstaltung im BĂĽrgerhaus
Organisation: Demenzfreundliche Stadt Büdelsdorf – wir bauen Brücken, „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“
Ansprechpartner: Kerstin Delfs, Projektkoordinatorin, BĂĽdelsdorfer Seniorenwohnanlage am Park gGmbH, Am Park 1, 24782 BĂĽdelsdorf
Tel. 0172 45 440 82, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , www.ampark.org
in Kooperation mit der VHS-Rendsburger-Ring e.V.


21.09.16
Rendsburg
„Vergiss mein nicht“
FilmvorfĂĽhrung mit Lesung mit David Sieveking

19.00 Uhr, in der Schauburg, Tel. 04331 23 777
Eintritt 10 €
Organisation: Demenzfreundliche Stadt Büdelsdorf – wir bauen Brücken, „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“
Ansprechpartner: Kerstin Delfs, Projektkoordinatorin, BĂĽdelsdorfer Seniorenwohnanlage am Park gGmbH, Am Park 1, 24782 BĂĽdelsdorf
Tel. 0172 45 440 82, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , www.ampark.org
Kooperationspartner: Alzheimergesellschaft RD-ECK, DĂĽppelstr. 12, 24768 Rendsburg, Tel. 0176 35 27 53 89

alt


Termine und Veranstaltungen im Kreis Schleswig-Flensburg:





25.06.16
Schleswig
Tag der offenen TĂĽr der Geriatrischen Tagesklinik des Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital
Die (früh-)rehabilitativ ausgerichtete Tagesklinik in Schleswig unterstützt nun seit 5 Jahren Patienten, bei denen durch akute oder chronische Erkrankungen eine Erschwerung der selbständigen Lebensführung eingetreten ist. Das Ziel der geriatrischen Behandlung ist die Wiedererlangung der selbständigen Lebensführung und der Teilnahme am familiären und öffentlichen Leben.
10:00 bis 14:00 Uhr, auf dem Gelände der Fachkliniken, Am Damm 1
Alterssimulationsanzug: Erleben Sie das Körpergefühl im Alter!
Fahrsimulator: Testen Sie Ihr Reaktionsvermögen!
• Demenzberatung
• „Parcours der Sinne“
• Handkraftmessung
• Medizinische Trainingstherapie
• Balancetraining
• Hörtestung
• Koordinationstests
• Testung Sturzgefahr
FĂĽr das leibliche Wohl ist gesorgt!


02.11.2016
Schleswig
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 26
Genau hingeschaut: Auf Zeichen von Unwohlsein bei Menschen mit Demenz achten, richtig reagieren und dokumentieren

Leitung: Andres Michael Bernhardt, Fachberater fĂĽr Pflege, Notfallmanagement und Arbeitsschutz

Mitarbeiter des Arbeitsbereiches Betreuung sowie nicht examinierte Mitarbeiter der Pflege betreuen und versorgen die ihnen zugeordneten pflegebedürftigen Personen über den Tag intensiv und umfassend mit Angeboten zur Tagesgestaltung. In diesem Zusammenhang werden sie oft mit Störungen des Befindens und des Allgemeinzustandes konfrontiert. Hierbei ist es erforderlich, die Anzeichen für Veränderungen des Befindens erkennen, deuten - und erforderlicheSofortmaßnahmen einleiten zu können.
Ebenso geht es um die Informationsweitergabe und Dokumentation. Hier kommt es besonders darauf an, die Feststellungen und Beobachtungen kurz und präzise zu formulieren und sie an die zuständigen Mitglieder des Teams weiter zu leiten.
Unser Seminartag ersetzt nicht die Teilnahme an einem Lehrgang fĂĽr Erste Hilfe.

10:00 - 17:00 Uhr, Schleswiger Werkstätten, Wohnanlage „Klinkerhof“
Moldeniter Weg 29 , 24837 Schleswig
Kosten: 95,– / 55,– (ermäßigter Preis für ehrenamtlich Engagierte),inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



alt


Termine und Veranstaltungen im Kreis Segeberg:





ab 02.06.16
Bad Segeberg
Leben ohne Erinnerung
Kurs für Angehörige von Menschen mit einer dementiellen Erkrankung

9 Termine, jeweils dienstags von 18:00 bis 19:30 Uhr im Beratungszentrum, KirchstraĂźe 9
FĂĽr die Teilnehmer entstehen keine Kosten.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!
Tel.: 04191 – 953 78 39 / Fax: 040 – 528 83 832
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. / www.alzheimer-segeberg.de
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. / www.pflegestuetzpunkt-se.de


29. - 30.06.16
Bad Segeberg
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 18
„Basale Interaktion“ in der Arbeit mit Menschen mit Demenz und die vier internationalen Sprachen, die jeder versteht: Atem - Berührung - Bewegung - Musik

Leitung: Michael Meyer, freiberuflicher Personalentwickler mit den Schwerpunkten Motivation und Stresslösung, Begründer der Basalen Interaktion, Coach für interaktive Gesundheitsentwicklung

„Wer dieses Konzept anwendet, motiviert zunächst einmal seine eigene Lebensfreude und Gesundheitsentwicklung. Nur wenn der Anwender entspannt und achtsam ist, kann er auch die Bedürfnisse und besonderen Fähigkeiten seines Gegenübers erkennen und motivieren.“ (Michael Meyer)
1. Tag: Die Grundlagen: Das neue Konzept der „Basalen Interaktion“ ist erlebnisorientiert und richtet sich zunächst an den Anwender.
Sie lernen, wie Sie sich selbst entspannen können, wie Sie ruhig und selbstbewusst den Kontakt zum Menschen mit Demenz aufnehmen und kreativ interagieren können.
Die „Basale Interaktion“ setzt dazu die vier internationalen Sprachen ein, die jeder verstehen kann: Atem, Berührung, Bewegung und Musik.
2. Tag Aufbaumodul: Dein Atem Dein bester Freund. Im Atem zeigen sich alle GefĂĽhle und Befindlichkeiten eines Menschen.
Sie lernen, wie Sie z.B. mit kleinen Atemübungen Menschen sehr aufmerksam begleiten und beruhigen können. Der Atem kennt keine Demenz und wird sofort verstanden. So ist es z.B. unmöglich, mit einem bewussten und tiefen Atem aufgeregt zu sein.
Die Fortbildung dient aber ebenso der Selbstpflege und dem Stressmanagement.
Bitte eine Isomatte oder Decke und bequeme Kleidung mitbringen!

Datum/Uhrzeit: Mittwoch, 29.06.2016, 10:00 Uhr bis Donnerstag, 30.06.2016, ca. 17:00 Uhr
Ort: DAK Gesundheit Tagungszentrum
Kastanienweg 4, 23795 Bad Segeberg
Kosten: 250,– / 150,– (ermäßigter Preis für ehrenamtlich Engagierte), inkl. Übernachtung im EZ und Vollpension
Fortbildungspunkte: 10
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


18.07.16
Wahlstedt
Achtung: Zusatztermin
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 20 a
Dem Hahn im Korb gerecht werden - Beschäftigungsangebote für Männer (mit Demenz) gestalten

Leitung: Katharina Gisselmann, Ergotherapeutin

Das Alter ist in Deutschland überwiegend weiblich. Die Beschäftigungsangebote für Senioren und Menschen mit Demenz sind daher oft auf die Bedürfnisse von Frauen zugeschnitten. Handarbeitskreis, Kochgruppe, Bastelstunde… alles Weiberkram. Mit solchen Angeboten lockt man die wenigsten Männer aus der Reserve.
Inhalte:
› Männliche Lebenswelten begreifen
› Mit Geschlechterrollen sensibel umgehen
› Vielfältige Ideen für die Praxis entwickeln
› Zielgruppenspezifisches Material kennen lernen
› Möglichkeiten der Motivation entdecken

10:00 - 17:00 Uhr, Paul-Gerhardt-Haus, Pflege und Betreuung in Wahlstedt, Waldstr. 5-7, 23812 Wahlstedt
Kooperationspartner: Paul-Gerhardt-Haus, Pflege und Betreuung in Wahlstedt
Kosten: 95,– / 55,– (ermäßigter Preis für ehrenamtlich Engagierte), inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke
Fortbildungspunkte: 7
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


19.07.2016
Wahlstedt
- Achtung, ausgebucht, nur noch Anmeldung für die Warteliste möglich. Zusatzkurs am 18.07. -
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 20
Dem Hahn im Korb gerecht werden - Beschäftigungsangebote für Männer (mit Demenz) gestalten

Leitung: Katharina Gisselmann, Ergotherapeutin

Das Alter ist in Deutschland überwiegend weiblich. Die Beschäftigungsangebote für Senioren und Menschen mit Demenz sind daher oft auf die Bedürfnisse von Frauen zugeschnitten. Handarbeitskreis, Kochgruppe, Bastelstunde… alles Weiberkram. Mit solchen Angeboten lockt man die wenigsten Männer aus der Reserve.
Inhalte:
› Männliche Lebenswelten begreifen
› Mit Geschlechterrollen sensibel umgehen
› Vielfältige Ideen für die Praxis entwickeln
› Zielgruppenspezifisches Material kennen lernen
› Möglichkeiten der Motivation entdecken

10:00 - 17:00 Uhr, Paul-Gerhardt-Haus, Pflege und Betreuung in Wahlstedt, Waldstr. 5-7, 23812 Wahlstedt
Kooperationspartner: Paul-Gerhardt-Haus, Pflege und Betreuung in Wahlstedt
Kosten: 95,– / 55,– (ermäßigter Preis für ehrenamtlich Engagierte), inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke
Fortbildungspunkte: 7
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


ab 04.08.16
Bad Bramstedt
Leben ohne Erinnerung
Kurs für Angehörige von Menschen mit einer dementiellen Erkrankung

9 Termine, jeweils dienstags von 17:30 bis 19:00 Uhr in der Alten Schule im Jugendringraum, Maienbeeck 11
FĂĽr die Teilnehmer entstehen keine Kosten.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!
Tel.: 04191 – 953 78 39 / Fax: 040 – 528 83 832
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. / www.alzheimer-segeberg.de
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. / www.pflegestuetzpunkt-se.de


23.09.2016
Bad Bramstedt
Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 23
Singe, Seele! - Mit an Demenz erkrankten Menschen einfach singen und tönen

Leitung: Anna Ubbelohde, Kirchenmusikerin und Chorleitungslehrerin und Hanna Hirt, Pastorin und Seelsorgerin im Hospital zum Heiligen-Geist, Hamburg-PoppenbĂĽttel

Ob dement oder nicht: Singen heißt sich selbst spüren und wahrnehmen. Wir forschen gemeinsam nach: Welche Gefühle werden in welchen Liedern und Lauten zum Klingen gebracht? Was drücken Menschen mit Demenz in ihren Tönen und Liedern aus?
Ob allein, zu zweit oder in der Gruppe: Singen ist soziales Verhalten. Welche Töne kann ich anstimmen, um mein Gegenüber zu erreichen? Wo finde ich geeignetes (Lied-)Repertoire? Wie plane ich Gesang in Veranstaltungen ein?
Wir spüren nach: Wie hängen Singen und Bewegung zusammen? Warum bewegt Singen und warum ist Singen Bewegung?
Wir singen mit Herz und Verstand!
Anna Ubbelohde und Hanna Hirt bringen als kirchliche Mitarbeiterinnen ihre Erfahrungen aus ihren Berufen mit, jedoch lassen sich diese immer ĂĽbertragen auf die unterschiedlichsten Formen des Singens mit Menschen mit Demenz.

09:00 - 13:30 Uhr, Gemeindehaus SchlĂĽskamp, SchlĂĽskamp 1, 24576 Bad Bramstedt
Kooperationspartner: Ev.-luth. Kirchengemeinde Bad Bramstedt
Kosten: 60,– / 40,– (ermäßigter Preis für ehrenamtlich Engagierte), inkl. Pausengetränke
Fortbildungspunkte: 5
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


ab 28.09.16
Norderstedt
Leben ohne Erinnerung
Kurs für Angehörige von Menschen mit einer dementiellen Erkrankung

9 Termine, jeweils mittwochs von 17:00 bis 18:30 Uhr im Rathaus Norderstedt, Rathausallee 50
FĂĽr die Teilnehmer entstehen keine Kosten.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!
Tel.: 04191 – 953 78 39 / Fax: 040 – 528 83 832
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. / www.alzheimer-segeberg.de
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. / www.pflegestuetzpunkt-se.de





alt

Termine und Veranstaltungen im Kreis Steinburg:





07.07.16
Itzehoe
Wie wirken Medikamente im Alter? Unverträglichkeiten, Missbrauch, Nutzen
Referent: Dr. med. Bernd Sgries, Chefarzt der Geriatrie Itzehoe
15.00 bis ca. 17.00 Uhr, Kreishaus Itzehoe, Kreisverwaltung Steinburg, Viktoriastraße 16–18
Eintritt frei, Anmeldung: PflegeNotTelefon Schleswig-Holstein, c/o AWO Schleswig-Holstein gGmbH, Sibeliusweg 4, 24109 Kiel, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: 0431– 5114 551
Infos: www.pflege-not-telefon.de


26.-28.08.16
Itzehoe
Demenzkurs durch die „Familiale Pflege“
Inhalt:
- Wissenswertes ĂĽber Demenzerkrankungen und Erleben von Demenz
- Möglichkeiten der Alltagsgestaltung
- Entlastungsmöglichkeiten

Termine:
Freitag 26.08.2016 16.00 - 19.30 Uhr
Samstag 27.08.2016 09.00 - 12.30 Uhr
Sonntag 28.08.2016 09.00 - 12.30 Uhr

Klinikum Itzehoe, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitäten Kiel, Lübeck und Hamburg
Zweckverband des Kreises Steinburg und der Stadt Itzehoe
Robert-Koch-StraĂźe 2

Die Angebote sind kostenfrei und unabhängig von der Krankenkassenzugehörigkeit. Es müssen keine Anträge gestellt werden.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 8-10 Personen. Um verbindliche Anmeldung wird gebeten!
Anmeldung: 04821 772-1394
Info: www.kh-itzehoe.de


22.09.16
Itzehoe
Bloß keine lebensverlängernden Maßnahmen? Vollmachten, Betreuungs- und Patientenverfügungen in der Diskussion
Referent: Prof. Dr. Thomas WeiĂź, Jurist, Kiel
15.00 bis ca. 17.00 Uhr, Kreishaus Itzehoe, Kreisverwaltung Steinburg, Viktoriastraße 16–18
Eintritt frei, Anmeldung: PflegeNotTelefon Schleswig-Holstein, c/o AWO Schleswig-Holstein gGmbH, Sibeliusweg 4, 24109 Kiel, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: 0431– 5114 551
Infos: www.pflege-not-telefon.de


25.10.-08.11.16
Itzehoe
Demenzkurse durch die „Familiale Pflege“
Inhalt:
- Wissenswertes ĂĽber Demenzerkrankungen und Erleben von Demenz
- Möglichkeiten der Alltagsgestaltung
- Entlastungsmöglichkeiten

Termine:
Dienstag 25.10.2016 16.00 - 19.30 Uhr
Dienstag 01.11.2016 16.00 - 19.30 Uhr
Dienstag 08.11.2016 16.00 - 19.30 Uhr

Klinikum Itzehoe, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitäten Kiel, Lübeck und Hamburg
Zweckverband des Kreises Steinburg und der Stadt Itzehoe
Robert-Koch-StraĂźe 2

Die Angebote sind kostenfrei und unabhängig von der Krankenkassenzugehörigkeit. Es müssen keine Anträge gestellt werden.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 8-10 Personen. Um verbindliche Anmeldung wird gebeten!
Anmeldung: 04821 772-1394
Info: www.kh-itzehoe.de


10.11.16
Itzehoe
Wenn das Altwerden zur Last wird… Depressionen im Alter
Referent: Dr. med. Claus Wächtler, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Neurologie, Hamburg
15.00 bis ca. 17.00 Uhr, Kreishaus Itzehoe, Kreisverwaltung Steinburg, Viktoriastraße 16–18
Eintritt frei, Anmeldung: PflegeNotTelefon Schleswig-Holstein, c/o AWO Schleswig-Holstein gGmbH, Sibeliusweg 4, 24109 Kiel, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: 0431– 5114 551
Infos: www.pflege-not-telefon.de

alt


Termine und Veranstaltungen im Kreis Stormarn:




23.06.16
Bad Oldesloe
Wie wirken Medikamente im Alter? Unverträglichkeiten, Missbrauch, Nutzen
Referent: Dr. Dr. Ulrich Kuipers, Facharzt fĂĽr Innere Medizin, Facharzt fĂĽr Neurologie, Chefarzt der Geriatrie i. d. Asklepios Klinik Bad Oldesloe
15.00 bis ca. 17.00 Uhr, Kreistagssitzungssaal, Kreisverwaltung, MommsenstraĂźe 13
Eintritt frei, Anmeldung: PflegeNotTelefon Schleswig-Holstein, c/o AWO Schleswig-Holstein gGmbH, Sibeliusweg 4, 24109 Kiel, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: 0431– 5114 551
oder
PflegeStützpunkt im Kreis Stormarn, Mommsenstraße 13, 23843 Bad Oldesloe, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: 04531–160 15 44
Infos: www.pflege-not-telefon.de


21.07.16
Bad Oldesloe
Eure Sorge fesselt mich? Freiheitsentziehende MaĂźnahmen in der Pflege
Referent: Prof. Dr. Sascha Köpke, Sektion Forschung und Lehre i. d. Pflege, UKSH Lübeck
15.00 bis ca. 17.00 Uhr, Kreistagssitzungssaal, Kreisverwaltung, MommsenstraĂźe 13
Eintritt frei, Anmeldung: PflegeNotTelefon Schleswig-Holstein, c/o AWO Schleswig-Holstein gGmbH, Sibeliusweg 4, 24109 Kiel, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: 0431– 5114 551
oder
PflegeStützpunkt im Kreis Stormarn, Mommsenstraße 13, 23843 Bad Oldesloe, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: 04531–160 15 44
Infos: www.pflege-not-telefon.de


15.09.16
Bad Oldesloe
Im Alter is[s]t man anders… Vermeidung von Mangelernährung und Austrocknung im Alter
Referent: Dr. med. Dieter GraĂźhoff, Facharzt fĂĽr Innere Medizin, Oberarzt in der Geriatrie in der Asklepios Klinik Wandsbek
15.00 bis ca. 17.00 Uhr, Kreistagssitzungssaal, Kreisverwaltung, MommsenstraĂźe 13
Eintritt frei, Anmeldung: PflegeNotTelefon Schleswig-Holstein, c/o AWO Schleswig-Holstein gGmbH, Sibeliusweg 4, 24109 Kiel, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: 0431– 5114 551
oder
PflegeStützpunkt im Kreis Stormarn, Mommsenstraße 13, 23843 Bad Oldesloe, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: 04531–160 15 44
Infos: www.pflege-not-telefon.de


18.9.2016
Ahrensburg
Veranstaltungen zum Weltalzheimertag
Fotoausstellung “Was gut für mich ist”

Die Fotografin Claudia Thoelen hat die an Alzheimer erkrankte Victoria von Grone drei Jahre lang begleitet und gibt mit ihren Fotografien Einblick in das Leben einer Demenzkranken.
In den Textbeiträgen beschreibt Victoria von Grone die Demenzerkrankung aus ihrer Sicht.
Eröffnung: 11:00 Uhr, Peter-Rantzau-Haus, Manfred-Samusch-Str. 9 durch Swen Staack, Geschäftsführer der Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V. und Vorstandsmitglied der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. 
Der Eintritt ist frei.
Organisation: Alzheimer Gesellschaft Stormarn e.V. Selbsthilfe Demenz, Manfred-Samusch-Str. 9, 22926 Ahrensburg, Tel.: 04102 – 82 22 22, Fax: 04102 – 82 22 23, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; http://www.alzheimer-stormarn.de/category/veranstaltungen/


23.9.2016
Ahrensburg
Veranstaltungen zum Weltalzheimertag
David Sieveking liest aus seinem Buch “Vergiss mein nicht”

David Sieveking beschreibt in seinem Buch die letzten Lebensjahre seiner an Alzheimer erkrankten Mutter.
19:00 Uhr, Marstall, LĂĽbecker Str. 8
AnschlieĂźend wird im Foyer ein kleines Fingerfood-Buffet gereicht.
Der Eintritt ist frei, Spende erbeten.
Organisation: Alzheimer Gesellschaft Stormarn e.V. Selbsthilfe Demenz, Manfred-Samusch-Str. 9, 22926 Ahrensburg, Tel.: 04102 – 82 22 22, Fax: 04102 – 82 22 23, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; http://www.alzheimer-stormarn.de/category/veranstaltungen/


25.09.2016
Ahrensburg
Veranstaltungen zum Weltalzheimertag
besonderer Gottesdienst

Johanniskirche
Nähere Einzelheiten werden noch bekannt gegeben.
Organisation: Alzheimer Gesellschaft Stormarn e.V. Selbsthilfe Demenz, Manfred-Samusch-Str. 9, 22926 Ahrensburg, Tel.: 04102 – 82 22 22, Fax: 04102 – 82 22 23, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; http://www.alzheimer-stormarn.de/category/veranstaltungen/


16.10.16
Bad Oldesloe
Aber die Geschichte ist immer in uns… Kriegserinnerungen und Pflege
Referent: PD Dr. med. Reinhard Lindner, Oberarzt im Zentrum fĂĽr Geriatrie und Gerontologie, Albertinen-Haus Hamburg
15.00 bis ca. 17.00 Uhr, Kreistagssitzungssaal, Kreisverwaltung, MommsenstraĂźe 13
Eintritt frei, Anmeldung: PflegeNotTelefon Schleswig-Holstein, c/o AWO Schleswig-Holstein gGmbH, Sibeliusweg 4, 24109 Kiel, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: 0431– 5114 551
oder
PflegeStützpunkt im Kreis Stormarn, Mommsenstraße 13, 23843 Bad Oldesloe, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: 04531–160 15 44
Infos: www.pflege-not-telefon.de


07.11.2016
Bad Oldesloe
- Achtung Termin, ausgebucht, nur noch Anmeldung für die Warteliste möglich. - Jahresprogramm des Kompetenzzentrums Demenz: Fortbildung 27
Sterbebegleitung bei Menschen mit Demenz

Leitung: Sabine Tiedtke, Krankenschwester, Weiterbildung Palliative Care, Pflegedienstleitung, Pflegeberaterin

Das Seminarkonzept richtet sich an alle Menschen, die in einer Organisation oder als Angehörige Sterbende begleiten, betreuen oder pflegen. Kein Schwerstkranker und kein Sterbender, egal welchen Alters, welcher Herkunft, welcher Religion oder welche zusätzliche physische oder psychische Einschränkungen auch vorliegen, sollte mit seinem Schmerz und seinem Leid alleine bleiben müssen.
So selbstverständlich wie der Beginn des Lebens bei uns angenommen wird, so selbstverständlich sollten wir auch wieder eine Kultur aufbauen, die das Ende des Lebens betrifft.
Das Sterben eines jeden Einzelnen ist so individuell wie das Leben selbst. Das Leben und der Umgang mit Menschen die an Demenz erkrankt sind, ist häufig für die Angehörigen, das Pflegepersonal und selbstverständlich für den Erkrankten selbst noch einmal ganz besonders.
Aus diesem Grund werden wir uns an diesem Tag speziell auch mit der „Sterbebegleitung bei Menschen mit Demenz“ befassen.

09:30 - 16:30 Uhr, BĂĽrgerhaus Bad Oldesloe, BĂĽrgersaal, MĂĽhlenstr. 22, 23843 Bad Oldesloe
Kooperationspartner: MGH OASE Bad Oldesloe, Alzheimer Gesellschaft Stormarn e.V.
Kosten: 80,– / 45,– (ermäßigter Preis für ehrenamtlich Engagierte), inkl. Mittagsimbiss und Pausengetränke
Fortbildungspunkte: 7
Verbindliche Anmeldung: Kompetenzzentrum Demenz, Alzheimer Gesellschaft S-H e.V.,
Alter Kirchenweg 33-41, 22844 Norderstedt, Tel. 040/609 26 420, Fax 040/308 57 986, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


17.11.16
Bad Oldesloe
Wenn das Altwerden zur Last wird… Depressionen im Alter
Referent: Dr. med. Claus Wächtler, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Neurologie, Hamburg
15.00 bis ca. 17.00 Uhr, Kreistagssitzungssaal, Kreisverwaltung, MommsenstraĂźe 13
Eintritt frei, Anmeldung: PflegeNotTelefon Schleswig-Holstein, c/o AWO Schleswig-Holstein gGmbH, Sibeliusweg 4, 24109 Kiel, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: 0431– 5114 551
oder
PflegeStützpunkt im Kreis Stormarn, Mommsenstraße 13, 23843 Bad Oldesloe, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: 04531–160 15 44
Infos: www.pflege-not-telefon.de

alt


Termine und Veranstaltungen in Hamburg und Umgebung:



Bitte schauen Sie auch auf die Seite der Alzheimer Gesellschaft Hamburg:
www.alzheimer-hamburg.de/agh/aktuelles/aktuelle-veranstaltungen.php



18.+19.06.16
Hamburg
FORGET MEMORY - TRY IMAGINATION
Fortbildung zur Kunstvermittlung fĂĽr frĂĽhdemente Menschen


INHALTE:
• Die verschiedenen Stadien der Demenz Validation (n. Richard / Feil) als Interventionsmethode in Stresssituationen werden beleuchtet und auf Ihre Anwendbarkeit in der Kunstvermittlung hin untersucht.
• Methoden der Vermittlung (u.a. „TimeSlips-Methode“ nach Anne Basting/USA)
• Die Prinzipien einer dialogischen und wertschätzenden Kommunikation
• Situative Gestaltung des Museumsbesuchs Auswahl / Eignung der Exponate
• Einleitung eines Dialogs / Training dialogische Vermittlung
• Simulation / Vermittlungssituationen Entwicklung einer eigener Führung
• Eigenreflexion

Die Teilnahme am Seminar befähigt Sie einer absoluten Offenheit Ideen und Assoziationen zu folgen, krankheitsbedingte Verlangsamung und veränderte Sprach-/Denkmuster wahrzunehmen, um kreative Prozesse anstoßen zu können.

Leitung: Antje Lielich-Wolf, Leiterin von kunstunddialog und Annette Klockmann, freie Mitarbeiterin der LĂĽbecker Museen u.a. Kulturvermittlung fĂĽr frĂĽhdemente Menschen zu
Samstag: 11:00 – 18:00 Uhr + Sonntag: 11:00 – 15:00 Uhr
Seminargebühr: €350,00/€ 175,00 ermässigt, incl. aller Seminarunterlagen und Teilnahmezertifikat
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; kunstunddialog Institut fĂĽr Kunstvermittlung und Weiterbildung, Burgauerstrasse 156, 81929 MĂĽnchen
Weitere Informationen: http://www.kunstunddialog.de


23.06.16
Hamburg
10 Jahre Hamburger Koordinationsstelle
Mehr Vielfalt und Verantwortung in der Nachbarschaft
Fachtag und Feier

9.00 bis 16.30 Uhr im Elisabeth Alten- und Pflegeheim (Nähe-S-Bahnhof Sternschanze)
Programm und Anmeldung: http://www.koordinationsstelle-pflege-wgs-hamburg.de/index.php/244/fachtag-206-vorankuendigung.html




17.07.16
Hamburg
Eben im Leben bei BIKERS BLOOD FOR HELP - Biker spenden Blut 2016
Universitätsgelände in Hamburg Eppendorf
Während die Eltern Blut spenden oder dem Musikprogramm lauschen bietet Eben im Leben für die Kinder eine kleine Einführung in das Gehirn an, Nervenzellen werden gebastelt und etwas zum Thema Demenz erzählt.
Alle Infos: https://www.facebook.com/events/886591581415852/


30.-31.08.16
Hamburg
Werden Sie ein kompetenter Kulturbegleiter!
Eine Schulung von dementia+art in Kooperation mit der Körber-Stiftung und dem Museum für Hamburgische Geschichte.

Die Fortbildung richtet sich an professionell oder ehrenamtlich engagierte Mitarbeiter von Senioren- und Pflegeeinrichtungen sowie an den Kulturbereich
max. 16 Teilnehmende
10:00-17:00 Uhr, Haus im Park der Körber-Stiftung / Gräpelweg 8 + Praxisort (Wechsel am 2. Tag in der Mittagspause): Museum für Hamburgische Geschichte, Holstenwall 24
Referent: Jochen Schmauck-Langer, Geschäftsführer von dementia+art, Kulturgeragoge und Kunstbegleiter für Menschen mit Demenz. Er hat die Qualifikation zur Alltagsbegleitung von Menschen mit Demenz, ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft 'Kulturelle Teilhabe' der NRW-DSZ sowie in den Bundesverbänden Museumspädagogik (BRD) und Kunst- und Kulturgeragogik.
Kosten: 110,- Euro
Anmeldung (erforderlich): Jochen Schmauck-Langer, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , 0157 - 88 34 58 81 (Anmeldeschluss: 25.08.)
Infos: http://www.dementia-und-art.de/index.php/aktuelles/248-30-31-8-fortbildung-in-hamburg.html


10./11.09.16
Hamburg
FORGET MEMORY - TRY IMAGINATION
Fortbildung zur Kunstvermittlung fĂĽr frĂĽhdemente Menschen

INHALTE:
• Die verschiedenen Stadien der Demenz Validation (n. Richard / Feil) als Interventionsmethode in Stresssituationen werden beleuchtet und auf Ihre Anwendbarkeit in der Kunstvermittlung hin untersucht.
• Methoden der Vermittlung (u.a. „TimeSlips-Methode“ nach Anne Basting/USA)
• Die Prinzipien einer dialogischen und wertschätzenden Kommunikation
• Situative Gestaltung des Museumsbesuchs Auswahl / Eignung der Exponate
• Einleitung eines Dialogs / Training dialogische Vermittlung
• Simulation / Vermittlungssituationen Entwicklung einer eigener Führung
• Eigenreflexion

Die Teilnahme am Seminar befähigt Sie einer absoluten Offenheit Ideen und Assoziationen zu folgen, krankheitsbedingte Verlangsamung und veränderte Sprach-/Denkmuster wahrzunehmen, um kreative Prozesse anstoßen zu können.

Leitung: Antje Lielich-Wolf, Leiterin von kunstunddialog und Annette Klockmann, freie Mitarbeiterin der LĂĽbecker Museen u.a. Kulturvermittlung fĂĽr frĂĽhdemente Menschen zu
Samstag: 11:00 – 18:00 Uhr + Sonntag: 11:00 – 15:00 Uhr
Seminargebühr: €350,00/€ 175,00 ermässigt, incl. aller Seminarunterlagen und Teilnahmezertifikat
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; kunstunddialog Institut fĂĽr Kunstvermittlung und Weiterbildung, Burgauerstrasse 156, 81929 MĂĽnchen


02.11.16
Hamburg
7. Norddeutsche Wohn-Pflege-Tag
Verschiedenheit ist doch normal – auch im Alter!
Auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft?

Gibt es die eine Realität, in der alle Gruppen unserer Gesellschaft altern? Gesunde und Kranke, Menschen mit und ohne Handicap, Hilfebedürftige und selbstständige Erwachsene.
In den Auftaktvorträgen werden Dr. Michael Wunder und Prof. Thomas Klie u.a. ethisch- gesellschaftliche, sozialpolitische Aspekte sowie Fragen der Finanzierung ansprechen.
Vertreterinnen von Sozialhilfeträgern, Pflegekassen, Dienstleistern und Betroffene werden ebenfalls in einer Diskussionsrunde zu Wort kommen.
In verschiedenen Foren werden Themen wie zum Beispiel „Inklusion im Quartier“, „Wohnangebote“, „Berufsbilder für Pflege und Teilhabe“ vertieft und mit konkreten Praxisbeispielen verknüpft.
Ort: Albertinen-Haus, Sellhopsweg 18-22
Weitere Informationen folgen
Kontakt:
- Albertinen Akademie: Marion Rehm, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel.: 040/ 5581 - 1786
- Koordinationsstelle für innovative Wohn- und Pflegeformen im Alter – KIWA: Irene Fuhrmann, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel.: 0431/ 988 5463
- Hamburger Koordinationsstelle fĂĽr Wohn-Pflege-Gemeinschaften: Mascha Stubenvoll, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂĽtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel.: 040/ 432942 - 32

alt

Flensburg
Kiel
LĂĽbeck
NeumĂĽnster
Kreis Dithmarschen
Kreis Herzogtum Lauenburg
Kreis Nordfriesland
Kreis Ostholstein
Kreis Pinneberg
Kreis Plön
Kreis Rendsburg-Eckernförde
Kreis Schleswig-Flensburg
Kreis Segeberg
Kreis Steinburg
Kreis Stormarn
Hamburg und Umgebung
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 10. Juni 2016 um 08:41 Uhr