Startseite  ››  

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Denkanstoss Alzheimer.
  1. Anmeldung: Bitte melden Sie sich schriftlich (E-Mail, Fax oder per Post) direkt beim Kompetenzzentrum Demenz S-H an. Die Anmeldung ist verbindlich. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie diese allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Abweichungen sowie mündliche Zusagen und Nebenabsprachen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch das Kompetenzzentrum Demenz S-H. Um die Veranstaltung für die Teilnehmenden effizient zu gestalten, ist die Gruppengröße grundsätzlich begrenzt. Bei darüber hinaus eingehenden Anmeldungen arbeiten wir mit Wartelisten oder bemühen uns, Ihnen einen alternativen Termin anzubieten.
  2. Anmeldedaten: Die Bearbeitung der Anmeldedaten erfolgt gemäß § 20 des Bundesdatenschutzgesetzes. Die Teilnehmerin/der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass ihr/sein Name sowie die Privat- und/oder Firmenanschrift in einer Teilnahmeliste aufgeführt werden.
  3. Rücktritt und Kündigung: Sollten Sie unerwartet nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, bitten wir um eine schriftliche Absage (ohne Nennung von Gründen). Es gilt das Datum des Eingangs. Ein kostenfreier Rücktritt ist bis zu 30 Tagen vor der Veranstaltung möglich. Wenn keine Ersatzperson benannt werden kann, ist bei Absage oder Nichterscheinen die volle Teilnahmegebühr zu leisten.
  4. Absage von Veranstaltungen: Der Veranstalter behält sich vor, Veranstaltungen räumlich und/oder zeitlich zu verlegen bzw. abzusagen. In Ausnahmefällen kann auch ein Wechsel der Dozentin/des Dozenten möglich sein. Sollte eine Veranstaltung nicht stattfinden bzw. diese räumlich und/oder zeitlich verlegt werden und Sie dann nicht teilnehmen möchten, erhalten Sie bereits gezahlte Beträge zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.
  5. Teilnahmebeitrag: Die im Programm angegebenen Preise umfassen den Teilnahmebeitrag und Pausengetränke. Weitergehende Service-Leistungen entnehmen Sie bitte dem Programmtext und den Einzelausschreibungen. Erstattungen für nicht vollständig abgenommene Leistungen können nicht erfolgen.
  6. Haftung: Die Haftung für Schäden ist ausgeschlossen, es sei denn, dass der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten seitens des Veranstalters oder deren beauftragten Person beruht.